People
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So macht's der «Blick» – Wie würdest du diese Story tit(t)eln? Wir hätten schon mal 9 Vorschläge



Steffi Buchli ist leicht irritiert über die heutige Morgenschlagzeile vom «Blick». Die Sportmoderatorin ziert damit die erste Seite der People-Slideshow:

Ihre Reaktion («Hä?») ist verständlich. Denn die Sportmoderatorin zeigt rein gar nichts von ihren Brüsten. Sie sitzt – vollständig angezogen – im «Wohnzimmer» der Schweizer Künstlerin Pipilotti Rist.

Weil es so schön ist, hier noch einmal in gross:

Bild

bild: twitter/steffibuchli

Dabei handelt es sich um eine Kunstinstallation mit überdimensional grossen Sofas, was auch dem «Blick» sofort ins Auge gesprungen ist – siehe Oberzeile «Das Sofa ist auch gross». Mit dem Wörtchen «auch» wird gar nicht mal so elegant eine Verbindung gemacht zu «ihren (grossen) Brüsten». Gemeint ist aber eigentlich der Busen, der über Steffi Buchli hängt. Versorgt in einem Bikini. Auf einem Bild. In einem Bilderrahmen. 

Inzwischen ist die Schlagzeile geändert worden – und zwar in das: 

Leider gilt unbestritten und immer: Brüste ziehen. Die Leser MÜSSEN auf einen solchen Titel klicken. Das passiert schon fast automatisch. 

Darum haben wir ein paar Schlagzeilen für die Rubrik «Buchli zeigt» gebastelt, die ebenso viele Klicks einbringen könnten. Man sollte ja stets einen Vorrat an herausragenden Titeln haben. 

steffi buchli blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

buchli steffi blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

steffi buchli blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

steffi buchli blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

steffi buchli blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

buchli steffi blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

buchli steffi blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

buchli steffi blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

steffi buchli blick blick.ch

bild: facebook/steffibuchli, bearbeitung watson

Inzwischen hat sich der «Blick» für seinen Missgriff entschuldigt:

Woraufhin Buchli antwortete:

Und zack: Da ist sie, die neue Schlagzeile:

Und hier kriegst du noch ein paar herrliche Perlen aus dem Lokaljournalismus:

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

26
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
26Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Fonzie 30.09.2016 07:59
    Highlight Highlight Habt ihr den Artikel im Glashaus verfasst? 😉
  • jjjj 29.09.2016 18:08
    Highlight Highlight Glashaus und so... auch ihr macht Clickbait...
  • Roaming212 29.09.2016 15:30
    Highlight Highlight Wird auch nicht besser heute auf Blick:
    "POlizistinnen müssen Lockvogel spielen" & "Sommer ist der Buh-Yann" Meine Güte, da fühlt sich wohl jemand kreativ o.O
  • Zeit_Genosse 29.09.2016 13:13
    Highlight Highlight War doch gut der Tittel...
    ...ganz Blick eben.
  • D(r)ummer 29.09.2016 12:41
    Highlight Highlight Lieber n Blick aus'm Fenster als in dieses Heft...
    • Too Scoop 29.09.2016 13:52
      Highlight Highlight Als Schutz für die SBB- Sitze hervorragend. Der Käse im Blatt neutralisiert die der meiner Füsse.
  • legends_and_heroes 29.09.2016 12:19
    Highlight Highlight Steffi Buchli zeigt Muschis.

    Ihre Füsse sind auch gross.
    Benutzer Bild
  • Soli Dar 29.09.2016 12:01
    Highlight Highlight Naja how cares? Die wohl nervigste Moderatorin der Welt...
    • OVP 29.09.2016 12:12
      Highlight Highlight Egal who, Hauptsache Bürste!
    • Androider 29.09.2016 12:16
      Highlight Highlight Du hast wohl die Susanne Kunz von 1 vs. 100 vergessen. Künstlicher gehts kaum...
  • Altweibersommer 29.09.2016 11:58
    Highlight Highlight Sascha Ruefer ist auch Sportmoderator, aber das Interesse an seinem Privatleben ist nicht so gross.

    Steffi Buchli macht einen sehr guten Job und verdient es, ernst genommen zu werden.
    • OVP 29.09.2016 12:13
      Highlight Highlight Ich will auch Sofa!
  • Charlie Brown 29.09.2016 11:50
    Highlight Highlight Wer im Glashaus sitzt...

    Untenstehende Headline lautete erst auf "Sex-Grüsel..." statt "Velofahrer...". Nach meiner Kritik in Form eines Kommentars wurde diese noch vor dem Morgengrauen angepasst. Immerhin.

    Blickiger geht fast nicht und der Stil von watson nähert sich leider rasant an. Schade.
    Benutzer Bild
    • Adrian Eng 29.09.2016 12:11
      Highlight Highlight Du willst also einen Sex-Grüsel mit Steffi Buchli vergleichen? So, so... Nein, du hast natürlich Recht. Wir sind machen auch Fehler. Kommt vor. Danke für die Qualitätskontrolle!
    • Charlie Brown 29.09.2016 12:30
      Highlight Highlight Gern geschehen. Wo darf ich die Rechnung hinsenden?

      Im Ernst: Ich will nicht einzelne Medien meinem Gusto anpassen. Ich bin treuer watson-Leser der ersten Stunde weil mich Inhalt und Stil überzeugten. Wenn sich das in eine andere Richtung bewegt, höre ich auf mit "Qualitätskontrolle" und wende mich ab.

      Ich nehme nicht an, dass das watson in Bezug auf mich als Individuum interessiert (obwohl mir heute hier schon Grössenwahn vorgeworfen wurde). Schliesslich kommen dafür 5 andere nach, die sich besser abgeholt fühlen. Als aktiver Teil der Community sage ich euch das aber (noch).
    • Mia_san_mia 29.09.2016 17:35
      Highlight Highlight Haha, erwischt 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • PV3L0 29.09.2016 11:39
    Highlight Highlight Abgesehen von der Lächerlichkeit des Blicks, nehmt euch an der eigenen Nase und schreibt keine Clickbait Titel...
    • Roaming212 29.09.2016 11:51
      Highlight Highlight Genau. Zwei Beispiele dazu: "Jimmy Fallon kann nicht glauben wozu Donald Trump eingewilligt hat" und "Ich schnupperte gegen den FIFA-Weltmeister an der Sensation – was dann geschah, glaubst du nie" Das ist genau so lächerlich wie die Blick-Titel, wobei man sagen muss der Blick mit seinen gesuchten schlechten Wortspielen ist das erbärmlichste was es gibt.
    • OVP 29.09.2016 12:14
      Highlight Highlight Auf die Schippe nehmen.
    • Lichtblau 29.09.2016 20:16
      Highlight Highlight @Roaming212: Naja, diese beiden superplatten Headlines habe ich jetzt eher (selbst)ironisch verstanden?
  • Rumpelpilzchen 29.09.2016 11:35
    Highlight Highlight Und schon wieder wurde die Schlagzeile beim Blick angepasst: "Steffi Buchli zeigt Grösse"

    • Anna Rothenfluh 29.09.2016 11:48
      Highlight Highlight Danke, wir haben den Artikel aktualisiert. Der Blick hat sich inzwischen auch bei Buchli entschuldigt.
  • iss mal ein snickers... 29.09.2016 11:26
    Highlight Highlight Naja...Blick halt. Eine seriöse und sachliche Schlagzeile würde mich beim Blick jetzt mehr schockieren. :-)
  • gbfa 29.09.2016 11:14
    Highlight Highlight Der Schwachsinn dieses Tielel ist auch gross.
    Steffi Buchli zeigt Brüste beim Pippi(lotti)-Werk.
  • C0BR4.cH 29.09.2016 11:09
    Highlight Highlight Yay! Hier meine Blick-Schlagzeile:
    Benutzer Bild

«Nein, dumm bist du!»: Schawinski flippt live im Radio aus – und erklärt sich

Nachdem Roger Schawinski in einer Diskussion mit Markus Somm die Fassung verloren hatte, spielte er mit dem Gedanken die Sendung einzustellen. Nun zeigt er sich versöhnlich. Schawinski ist ein Wiederholungstäter. Bereits im Duell mit Roger Köppel und Andreas Thiel verlor er die Nerven.

Einst hiess die Sendung «Roger gegen Roger», nun «Roger gegen Markus». Das Konzept ist geblieben: Roger Schawinski und sein Gegenpart - seit 2015 Markus Somm - debattieren auf «Radio 1» das Thema der Woche und geben sich Saures. Hier der linksstehende Radiopionier, da der rechtsstehende Ex-Chefredaktor der «Basler Zeitung».

Diese Woche kam es zum Eklat. In einem Gespräch zum Bericht von US-Sonderermittler Robert Mueller rastete Schawinski komplett aus. Da Mueller US-Präsident Donald Trump keine …

Artikel lesen
Link zum Artikel