Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vertrag Bis 2017

Romy bleibt ein Genfer

Der im Schweizer Olympia-Aufgebot stehende Stürmer Kevin Romy (28) verlängerte seinen Vertrag mit Genève-Servette bis 2017.

Der Neuenburger, 2006 Schweizer Meister mit Lugano, spielt seit 2012 zum zweiten Mal in seiner Karriere für die Genfer, für die er zwischen 2002 und 2005 erstmals aktiv war. 

Vor dem heutigen NLA-Spiel in Lausanne steht Romy bei neun Toren und insgesamt 25 Skorerpunkten. (si)



Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Copa del Rey

Real bezwingt Atletico dank doppeltem Ronaldo 

Real Madrid zieht triumphal in den Final der Copa del Rey in Spanien ein. Die «Königlichen» bezwangen Stadtrivale Atletico Madrid nach dem 3:0 im Hinspiel auch im Halbfinal-Rückspiel sicher mit 2:0. Zweifacher Penaltytorschütze war Cristiano Ronaldo.

Ausgerechnet Cristiano Ronaldo nahm mit zwei Elfmetertoren in den ersten 16 Minuten jegliche Spannung im Derby der Erzrivalen und Co-Leader in der Meisterschaft. Im Cup darf der Stürmerstar spielen, in der Primera Division muss der Portugiese nach …

Artikel lesen
Link zum Artikel