DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Frontalkollision in Brunnadern SG fordert fünf Verletzte

18.04.2015, 16:3418.04.2015, 17:07

In Brunnadern SG sind am Samstag bei einem Verkehrsunfall fünf Personen, darunter zwei Kinder, verletzt worden. Alle fünf Beteiligten mussten mit zum Teil schweren Verletzungen ins Spital gebracht werden, wie die Kantonspolizei St.Gallen mitteilte.

In einer Kurve einer steilen Strasse war ein 50-jähriger Autofahrer am Samstagmorgen auf die Gegenfahrbahn geraten. Er stiess frontal in ein entgegenkommendes Auto. Im Auto sassen der 33-jährige Fahrer, seine gleichaltrige Frau und zwei Kinder im Alter von fünf und sechs Jahren.

Der 33-Jährige wurde im Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Ein Helikopter der Rega flog den Mann mit nach Polizeiangaben «unbestimmten, eher schweren Verletzungen» ins Spital. Der Unfallverursacher, sowie die Frau und die beiden Kinder wurden mit Ambulanzen ins Spital gebracht.

An beiden Autos entstand Totalschaden. Während den Rettungs- und Bergungsarbeiten war die Strasse stundenlang gesperrt. (pma/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Sturz in Gletscherspalte: Ein Todesopfer, zwei Verletzte im Wallis
Am Samstagvormittag stürzten im Aletschgebiet drei Skitourengänger in eine Gletscherspalte. Eine Person kam dabei ums Leben. Zwei zogen sich Verletzungen zu, einer davon schwere.

Der Unfall ereignete sich kurz vor 11:00 Uhr, wie die Kantonspolizei Wallis mitteilte. Fünf Personen befanden sich auf einer Skitour im Aletschgebiet. Die Tourengänger bildeten dabei zwei Seilschaften aus einer Dreier- und eine Zweiergruppe. Die Tour war nicht von einem Bergführer begleitet.

Zur Story