DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Olten kantert Langenthal nach allen Regeln der Kunst nieder – Kloten siegt mit Mühe

23.02.2020, 22:13

Kloten – GCK Lions 4:3 n.V.

Topfavorit Kloten tut sich in den Playoffs der Swiss League weiterhin schwer und setzte sich gegen die GCK Lions in Spiel 3 erst nach Verlängerung durch. Zurückgemeldet hat sich Olten mit einem 7:0 gegen Langenthal.

Immerhin wiederholte sich für Kloten der Supergau der Startrunde nicht. Nach einem 2:3-Rückstand nach dem zweiten Drittel gelang Romano Lemm in der 47. Minute der Ausgleich und Marco Lehmann nach 30 Sekunden der Verlängerung der 4:3-Siegtreffer zur 2:1-Führung in der Best-of-7-Serie für die Zürcher Unterländer.

Kloten - GCK Lions 4:3 (1:0, 1:3, 1:0, 1:0) n.V.
5323 Zuschauer. - SR Potocan/Hendry, Kehrli/Ammann. -
Tore: 18. Steiner (Truttmann) 1:0. 23. Hayes (Berri, Hardmeier) 1:1. 25. (24:24) Ganz (Knellwolf, Gian Janett) 2:1. 26. (25:50) Andersson (Hayes) 2:2. 37. Rizzello (Geiger/Powerplaytor) 2:3. 47. Lemm (Faille, Lehmann) 3:3. 61. (60:30) Lehmann (Knellwolf) 4:3. -
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Kloten, 3mal 2 Minuten gegen GCK Lions. (sda)

Ajoie – La-Chaux-de-Fonds 4:2

Auf Halbfinalkurs befindet sich auch Cupsieger Ajoie. Die Jurassier korrigierten den 1:2-Fehltritt vom Freitag in La Chaux-de-Fonds postwendend mit einem 4:2-Heimsieg und liegen nun mit 2:1 Siegen vorne.

Ajoie - La Chaux-de-Fonds 4:2 (0:0, 2:1, 2:1)
2500 Zuschauer. - SR Eichmann/Weber, Huguet/Gurtner. -
Tore: 24. Devos (Hauert, Hazen/Powerplaytor) 1:0. 26. Grezet (Bogdanoff) 1:1. 31. Mäder (Schmutz, Ryser/Powerplaytor) 2:1. 43. Privet (Huber, Dotti) 3:1. 60. (59:06) Jaquet (Carbis/Unterzahltor!) 3:2. 60. (59:14) Thibaudeau (Powerplaytor) 4:2. -
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Ajoie, 7mal 2 Minuten gegen La Chaux-de-Fonds. (sda)

Olten – Langenthal 7:0

Ein deutliches Lebenszeichen vermeldete Olten. Die nach der Qualifikation drittplatzierten Solothurner gewannen nach zwei unerwarteten Auftakt-Niederlagen das dritte Playoff-Mittelland-Derby gegen Langenthal gleich mit 7:0, wobei der Kanadier Garry Nunn drei Treffer zum Kantersieg beisteuerte.

Olten - Langenthal 7:0 (2:0, 4:0, 1:0)
4123 Zuschauer. - SR Massy/Erard, Dreyfus/Micheli. -
Tore: 6. Knelsen (Horansky, Schwarzenbach/Powerplaytor) 1:0. 10. Nunn (Rouiller, Knelsen/Powerplaytor) 2:0. 22. Haas (Sartori, Wyss) 3:0. 28. Nunn (Knelsen, Lüthi) 4:0. 33. Nunn (Knelsen, Rouiller) 5:0. 37. Chiriaev (Schwarzenbach, Philipp Rytz) 6:0. 42. Haas (Eigenmann, Chiriaev) 7:0. -
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Olten, 11mal 2 Minuten gegen Langenthal

Visp – Thurgau 1:1

Spannend verläuft auch das Duell zwischen Visp und Thurgau, den Tabellen-Nachbarn nach der Qualifikation. Nach dem 1:1 nach der regulären Spielzeit dauerte es noch fast 86 Minuten, bis Dario Burgener vor 2848 Zuschauern die Entscheidung zugunsten der Walliser und zum dritten Heimsieg in dieser Serie gelang.

Visp - Thurgau 2:1 (0:0, 0:1, 1:0, 1:0) n.V.
2848 Zuschauer. - SR Hungerbühler/Gianinazzi, Betschart/Burgy.
Tore: 28. Merola (Brändli, Spannring) 0:1. 42. Wiedmer (Nater) 1:1. 86. Burgener (Furrer) 2:1.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Visp, 1mal 2 Minuten gegen Thurgau. (sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003

1 / 21
Alle NL-Topskorer der Qualifikation seit 2002/2003
quelle: keystone / urs flueeler
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das Büro steht Kopf, wir sind im Playoff-Fieber

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Timo Meier schreibt dank 5 Toren in einem Spiel NHL-Geschichte
Sensationeller Timo Meier: Der Schweizer NHL-Stürmer erzielt beim 6:2-Sieg der San Jose Sharks gegen die Los Angeles Kings fünf Tore.

Timo Time in San Jose! Der Schweizer NHL-Star hat seine überragende Form gegen die LA Kings bewiesen und gleich fünf Tore erzielt. Meier traf bereits in der 4. Minute im Powerplay zum 1:0, noch vor dem Ende des Startdrittels innerhalb von 21 Sekunden zum 3:0 und 4:0 sowie im mittleren Abschnitt zum 5:1 und 6:1.

Zur Story