Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Premier League, 15. Runde

West Ham dreht das Spiel gegen Swansea, Aston Villa siegt gegen Leicester City



LONDON, ENGLAND - DECEMBER 07:  Andy Carroll of West Ham heads in their second goal during the Barclays Premier League match between West Ham United and Swansea City at Boleyn Ground on December 7, 2014 in London, England.  (Photo by Julian Finney/Getty Images)

Dass man Andy Carroll nicht zum Kopfball ansetzen lassen darf, ist den Gästen wohl nicht bekannt. Bild: Getty Images Europe

In der 19. Minute bringt Wilfried Bony Swansea in Führung. Andy Carroll führt mit einem Doppelschlag (41./66.) West Ham auf die Erfolgsspur zurück. Swansea-Goalie Lukasz Fabianski holt sich in der 69. Minute noch die Rote Karte ab, ehe Diafra Sakho drei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit mit dem 3:1 den Sieg des Heimteams klarmacht. 

Nach 13. Minuten erzielt Leicesters Jose Leonardo Ulloa das erste Tor der Partie. Für den Sieg reicht es für die Gäste dennoch nicht, da Ciaran Clark (18.) und Alan Hutton (81.) für Aston Villa noch ins Tor treffen. Zehn Minuten vor Schluss kassiert Leicester Verteidiger Paul Konchesky noch einen Platzverweis. (syl)

Premier League, 15. Runde

West Ham – Swansea 3:1
Aston Villa – Leicester 2:1​

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Mein Weihnachtsgeschenk nur für dich: Diese 11 wunderbaren Fussball-Anekdoten

Einige habe ich selber nicht gekannt!

Ein Sammelsurium kurzer Geschichten rund um unseren Lieblingssport – möglichst solche, die noch nicht hundert Mal durchgekaut wurden. Wenn du eine Anekdote trotzdem schon kennst, scrolle einfach weiter zur nächsten.Viel Vergnügen!

Die Grosseltern der englischen Nationalspieler Gary und Phil Neville besassen einen besonderen Sinn für Humor. Ihrem Sohn, dem Vater der Fussballer, gaben sie den Vornamen Neville. Er hiess tatsächlich Neville Neville.

Erst in diesem Mai lüftete Gary Neville das …

Artikel lesen
Link zum Artikel