Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kritik: Verordnungsänderungen greifen Verfahren zu AKW Beznau vor



Schelte für den Bundesrat wegen Neuerungen in mehreren Verordnungen zur Kernenergie: Atomkritiker und mehrere Parteien monieren, dass Vorschläge gemacht werden, bevor ein laufender Rechtsstreit zur Erdbebensicherheit des Kernkraftwerks Beznau entschieden ist.

In der am Dienstag endenden Vernehmlassung geht es um die Kernenergieverordnung, die Kernenergiehaftpflichtverordnung, die Ausserbetriebnahmeverordnung und die Gefährdungsannahmenverordnung. Ziel sind unter anderem Präzisierungen zur Störfallanalyse und zur vorläufigen Ausserbetriebnahme aus Sicherheitsgründen.

Bund: bisherige Praxis

Mit der Revision sollen heute unklar formulierte Bestimmungen unmissverständlich geregelt werden, wie der Bundesrat im Januar ankündigte. Die Neuregelung entspreche der bisherigen Praxis der Aufsichtsbehörde ENSI bei Störfallanalysen von Kernkraftwerken. Sie sei zudem konform mit den internationalen Vorgaben.

Swissnuclear, der Branchenverband der Kernkraftwerk-Betreiber, begrüsst das Vorhaben und spricht von einer Erhöhung der Rechtssicherheit. Die vorgeschlagenen Präzisierungen stünden in Einklang mit den Absichten des Gesetzgebers und mit der bewährten Praxis für die Aufsicht, schreibt er.

Von Greenpeace, dem Trinationalen Atomschutzverband und der Schweizerischen Energiestiftung (SES) kommt dagegen geharnischte Kritik: Die Vorschläge unterwanderten ein Rechtsverfahren gegen das Kernkraftwerk Beznau, in dem geltend gemacht wird, dass dieses einem starken Erdbeben nicht standhalten würde, halten sie fest und führen eine massive Abschwächung der Sicherheitsvorgaben ins Feld.

Die Atomaufsicht ENSI und die Axpo als Betreiberin des Kernkraftwerks wenden in ihren Augen die Sicherheitsbestimmungen falsch an. Für den Bundesrat zeigt das Verfahren, dass die Verordnungen unklar formuliert sind, wie er im Bericht zur Vernehmlassung schrieb.

Auf Gerichtsentscheid warten

Auch Bern, Standortkanton des Kernkraftwerks Mühleberg, fordert, mit den Verordnungsänderungen zuzuwarten bis zum Entscheid des Bundesverwaltungsgerichts zu Beznau. Erst danach dürfe «eine Interpretation der bisherigen Bestimmungen in rechtlich präzisere Form gegossen» werden, verlangt die bernische Kantonsregierung.

Die Revision der Verordnungen verschlechtere das bisherige Sicherheitsniveau für Kernkraftwerke, bemängeln Bern und auch Basel-Stadt. Der Kanton Freiburg hat Vorbehalte zu den neuen Grenzwerten bei Störfallanalysen und begründet diese mit nicht verfügbaren Erläuterungen zur derzeitigen Praxis.

Aargau als weiterer AKW-Standortkanton hingegen verweist auf die Kompetenz des Bundes bei der Regelung der Kernenergie. Der Kanton selber habe keinen Fachbereich für die Beurteilung der Sicherheit der Anlagen und stütze sich auf die Beurteilungen der Aufsichtsbehörde ENSI, heisst es in der Stellungnahme aus Aarau.

Auch die Grünen, die GLP und die SVP stört, dass der Bundesrat die Verordnungsänderungen vorlegt, bevor der Fall Beznau entschieden ist. Der Bundesrat wolle die Verordnungen anpassen, um das «marode Uralt-AKW Beznau» weiter betreiben zu können. Damit missachte er das Prinzip der Gewaltenteilung, so die Grünen.

«Ungehörig»

Mit «ungehörig» kommentiert auch die GLP das Vorgehen der Regierung. Sie verlangt, die Revisionsvorlage, soweit sie die Störfallanalyse und die vorläufige Ausserbetriebnahme von Anlagen betrifft, bis nach dem Entscheid über Beznau zurückgestellt wird.

Die SVP unterstützt die Vorschläge und hätte sich eine frühere Revision gewünscht. Damit hätte «den relativ einfach zu widerlegenden Argumenten der Beschwerdeführer der Wind aus den Segeln genommen» werden können, schreibt sie. Schon 2012 habe die Kommission für nukleare Sicherheit (KNS) auf den rechtlichen Klärungsbedarf hingewiesen.

Die FDP ist sowohl inhaltlich und auch was den Zeitpunkt anbelangt einverstanden mit dem Vorgehen des Bundesrates. Sie verlangt aber, klar darzulegen, weshalb die Vernehmlassung unabhängig vom laufenden Verfahren zu Beznau schon jetzt durchgeführt werden müsse. (sda)

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Mujinga Kambundji spannt auf Mauritius aus

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen