DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Unfall bei Olympia

Bob rammt Bahnarbeiter – Beine gebrochen



An der Bob- und Rodelbahn in Sotschi wird ein Arbeiter verletzt. Der Mann ist von einem sogenannten Spurbob vor dem Training im Sanki Sliding Center angefahren worden. Gemäss Augenzeugen flog er einige Meter durch die Luft.

Anscheinend hat der Arbeiter gemäss des IOC-Präsidenten Thomas Bach ein Bein gebrochen und möglicherweise eine Gehirnerschütterung erlitten. IOC-Sprecher Mark Adams fügte später noch hinzu, dass der Arbeiter «bei Bewusstsein sei und beide Beine gebrochen habe». Das Training startete deshalb mit mehr als einer halben Stunde Verspätung. (si/syl)

Hier wird der Bahnmitarbeiter von der Ambulanz abtransportiert.

IOC-Präsident redet von Beinbruch und einer eventuellen Gehirnerschütterung

Bob

Laut dieser Augenzeugin waren drei Arbeiter auf der Strecke als der Spurbob die Bahn runterkam. Zwei konnten sich durch einen Sprung auf die Seite retten, der Dritte wurde verletzt. Bild: twitter

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schwarzer Freitag fürs Riesen-Team – Odermatt: «Grösste Enttäuschung meiner Karriere»

Je grösser die Hoffnungen sind, umso grösser ist im Falle des Misserfolgs der Frust. «Das ist definitiv die grösste Enttäuschung meiner Karriere», sagte Marco Odermatt im SRF.

Der Medaillenkandidat konnte den WM-Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo eröffnen – und schied aus. Der 23-jährige Nidwaldner betonte: «Ich bin nicht am Druck gescheitert.» Er sei schlecht ins Fahren gekommen. «Dann hatte ich den Starthang überstanden, bekam ein besseres Gefühl, begann zu pushen – was es definitiv …

Artikel lesen
Link zum Artikel