Drogen

Behörden in Myanmar stellen 2,4 Millionen Ecstasy-Pillen sicher

24.08.14, 07:51 24.08.14, 15:29

Die Behörden in Myanmar haben rund 2,4 Millionen Ecstasy-Pillen sichergestellt. Ermittler sprachen am Sonntag vom grössten Drogenfund in der Geschichte des Landes. Die Polizei schätzte den Wert der Pillen auf bis zu 20 Millionen Dollar.

Entdeckt wurden sie vergangene Woche nahe der südlichen Stadt Kawthaun an Bord eines Schiffes, das auf dem Weg nach Thailand war. 15 Männer, darunter der Kapitän, wurden festgenommen. Myanmar zählt zu den grössten Drogen-Produzenten Asiens.

Im Juni waren in dem Land sichergestellte Drogen im Wert von rund 130 Millionen Dollar vernichtet worden, darunter 1,3 Tonnen Opium und 225 Kilogramm Kokain. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen