Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Wirtschaft büsst unter Präsident Trump an Tempo ein

28.04.17, 14:52


Die US-Wirtschaft hat mit Amtsantritt von Präsident Donald Trump überraschend deutlich an Fahrt verloren. Zwischen Januar und März stieg das Bruttoinlandprodukt (BIP) mit einer auf das Jahr hochgerechneten Rate von 0.7 Prozent.

Das teilte das Handelsministerium am Freitag in Washington auf Basis vorläufiger Berechnungen mit. Dies ist das schwächste Wachstum seit drei Jahren. Von Reuters befragte Ökonomen hatten mit plus 1.2 Prozent gerechnet. Ende 2016 hatte die vor China grösste Volkswirtschaft der Welt noch um 2.1 Prozent zugelegt.

Trump wurde am 20. Januar als 45. Präsident der USA vereidigt und ist mittlerweile fast 100 Tage im Amt. Der Republikaner hat angekündigt, den Arbeitsmarkt anzukurbeln. Zudem will er mit einer radikalen Steuerreform die Wirtschaft entlasten.

Der Internationale Währungsfonds traut den USA in diesem Jahr ein Wirtschaftswachstum von 2.3 Prozent zu, das sich 2018 auf 2.5 Prozent beschleunigten dürfte. Im vergangenen Jahr hatte das BIP um 1.6 Prozent zugelegt. (sda/reu)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen