History
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die 18 dramatischsten Brückeneinstürze seit 1850



Mindestens 35 Menschen sind beim Einsturz der Autobahnbrücke in Genua ums Leben gekommen. An dem Autobahnviadukt Polcevera waren Bauarbeiten im Gange, als es einstürzte und rund ein dutzend Fahrzeuge mit in die Tiefe riss. Solche Unglücke sind leider nicht so selten, wie diese Übersicht zeigt.

Play Icon

Video: watson

15. März 2018
Miami, USA

epaselect epa06606821 Emergency personnel works on a collapsed pedestrian bridge on the Florida International University in Miami, Florida, USA on 15 March 2018. A recently installed pedestrian bridge at Florida International University west of Miami collapsed, crushing several cars on a state highway and injuring multiple people, according to police.  EPA/GIORGIO VIERA

Bild: EPA/EFE

Nahe bei der Stadt Sweetwater im US-Staat Florida stürzt eine wenige Tage zuvor fertiggestellte Fussgängerbrücke über eine siebenspurige Strasse auf der gesamten Länge ein und begräbt mehrere Autos unter sich. Sechs Menschen kommen bei dem Unglück ums Leben. Die Brücke, die Hurrikanen widerstehen sollte, ist noch nicht in Betrieb, als sie einstürzt. Ein Ingenieur warnte kurz vor dem Einsturz vor Rissbildung am Bauwerk. 

8. August 2008
Studénka, Tschechien

An areal view on the scene of the train accident in Studenka, some 360 kilometers east of Prague, Czech Republic, on Friday, Aug. 8, 2008. The long-distance passenger train from Poland smashed into a collapsed bridge, killing at least six people and seriously injuring 13 others.  (AP Photo/CTK, Vladislav Galgonek)  **SLOVAKIA OUT**

Bild: AP CTK

Eine im Bau befindliche Stahlbrücke, die bei der Ausfahrt des Bahnhofs von Studénka über die Gleise führt, stürzt gegen 10.30 Uhr ein – unmittelbar vor der Durchfahrt des Euro City Comenius. Der Lokführer kann noch eine Schnellbremsung einleiten, doch die Lokomotive entgleist bei einer Geschwindigkeit von 120 km/h und fünf nachfolgende Wagons verkeilen sich ineinander. Das Unglück fordert acht Tote und 95 Verletzte. 

26. September 2007
Can-Tho-Brücke, Vietnam

A general view of a bridge under construction that collapsed Wednesday in Can Tho, Vietnam, Thursday, Sept. 27, 2007. Workers continued searching for bodies Thursday after a section of a massive bridge under construction in southern Vietnam collapsed, as officials said at least 45 people had died and 82 others remained injured. (AP Photo/Na-Son Nguyen)

Bild: AP Photo/Na-Son Nguyen

Die 2,65 Kilometer lange und 26 Meter breite Schrägseilbrücke im Mekong-Delta befindet sich noch im Bau, als ein 90 Meter langes Teilstück der 30 Meter hohen Zufahrtsrampe einstürzt. 52 Menschen finden beim Einsturz den Tod, 140 werden verletzt. Die Brücke, über die eine vierspurige Fahrbahn führt, wird im April 2010 eröffnet. 

13. August 2007
Fenghuang, China

epa01090380 A view of the collapsed bridge in Fenghuang County, in China's southern Hunan Province, 13 August 2007. The bridge under construction collapsed 13 August leaving 14 dead and 22 injured, local media reported. Some 65 workers are still missing as over 1,000 people are mobilized to conduct the rescue operation, according to The Beijing News.  EPA/GUO QUAN

Bild: EPA

Die 268 Meter lange und 42 Meter hohe Autobahnbrücke über den Fluss Tao im Bezirk Fenghuang in der zentralchinesischen Provinz Hunan ist innerhalb kürzester Zeit fertiggestellt, aber noch nicht in Betrieb genommen worden. Die Arbeiter bauen gerade die Baugerüste ab, als das Bauwerk zusammenbricht. 64 Menschen kommen ums Leben, 22 werden verletzt. Grund für den Einsturz dürften nicht eingehaltene Sicherheitsstandards sein. 

1. August 2007
Interstate-35W Mississippi River Bridge, USA

Vehicles are strewn among the wreckage of Interstate 35W bridge, Sunday, Aug. 5, 2007, which collapsed over the Mississippi River on Wednesday in Minneapolis. (AP Photo/M. Spencer Green)

Bild: AP NY

Die 1967 errichtete Stahlfachwerkbrücke in Minneapolis im US-Staat Minnesota stürzt während der Hauptverkehrszeit um 18.05 Uhr ein. Rund 50 Fahrzeuge fallen von den Fahrspuren, die knapp 20 Meter über dem Fluss verlaufen, ins Wasser oder auf die Ufer, wobei 13 Menschen umkommen. Ursache des Unglücks sind ein Konstruktionsfehler und mangelhafte Kontrolle. 

12. April 2007
As-Sarrafiya-Brücke, Irak

epa00981670 The scene where a truck bomb exploded in the middle of al-Sarafiyah Bridge in Baghdad on Thursday 12 April 2007 .A truck bomb exploded on a major bridge in Baghdad early Thursday , killing at least eight people and injuring at least 20 others. The explosion caused part of the al-Sarafiyah Bridge to collapse  sending cars toppling into the Tigris river .  EPA/ALI ABBAS

Bild: EPA

Teile der von 1946 bis 1951 von den Briten erbauten 460 Meter langen Brücke über den Tigris in Bagdad stürzen ein, als ein Selbstmordattentäter einen mit Sprengstoff beladenen Lastwagen zur Explosion bringt. Mehrere Autos, die sich gerade auf der Brücke befinden, stürzen in den Tigris. Der Anschlag fordert 10 Tote und 26 Verletzte. 

28. August 2003
Daman, Indien​

Rescue boats surround a collapsed bridge to rescue people in the Daman Ganga River, 190 kilometers (120 miles) north of Bombay, India, Thursday, Aug. 28, 2003. At least 16 people, including eight school children, were killed when a school van, two rickshaws and motorcycles plunged into the river after the concrete bridge collapsed. (AP Photo/Str)

Bild: AP

Die 100 Jahre alte Brücke über den Damanganga in der indischen Provinz Gujarat ist baufällig. Schon mehrmals haben sich die Anwohner darüber beklagt, dass sie schwankt, wenn sie von Motorfahrzeugen befahren wird – sogar nach Reparaturen in den Jahren 1993 und 2000. Nach starken Regenfällen stürzt die Brücke ein, als mehrere Fahrzeuge sie passieren. Ein Schulbus und vier weitere Fahrzeuge stürzen in den Fluss, 19 Kinder und ein Erwachsener finden dabei den Tod. 

4. März 2001
Ponte Hintze Ribeiro, Portugal

A boat with an underwater sonar searches for bodies along the 19th century bridge in Entre Os Rios, northern Portugal, Tuesday March 6, 2001. Rescue officials on Tuesday were still trying to recover the bodies of some 60 passengers of a bus and two cars  that plunged into the river Douro Sunday while crossing a bridge that had collapsed. (KEYSTONE/AP Photo/Gael Cornier)

Bild: AP

Die 115 Jahre alte, nur einspurig befahrbare Fachwerkbrücke über den Douro bei Entre-os-Rios stürzt gegen 21.15 Uhr ein, nachdem der vierte der sechs steinernen Pfeiler durch Hochwasser weggeschwemmt worden ist. Ein Reisebus und drei Autos fallen 50 Meter in die Tiefe, dabei sterben vermutlich 59 Menschen. Zwei Monate zuvor hatten Anwohner die Brücke, die seit 1982 als einsturzgefährdet galt, blockiert und einen Neubau gefordert. 

21. Oktober 1994
Seongsu-Brücke, Korea

Ein 48 Meter breites Teilstück der 1979 eröffneten Strassenbrücke über den Hangang in Seoul stürzt um 7.40 Uhr 17 Meter tief in den Fluss. Dadurch fallen ein Bus, ein Lieferwagen und zwei Autos in die Tiefe – 32 Tote und 17 Verletzte sind die Folge. Ursache des Unglücks ist ein Strukturversagen der Konstruktion, bedingt durch ein mangelhaftes Schweissverfahren.  

22. September 1993
Big Bayou Canot Bridge, USA

Eisenbahnunfall am Big Bayou Canot

Bild: gemeinfrei

Die 80 Jahre alte Bayou-Canot-Brücke bei Mobile im US-Staat Alabama fällt einer Verkettung unglücklicher Umstände zum Opfer: Ein mit Kohle und Eisen beladener Schiffs-Schubverband verfährt sich bei dichtem Nebel auf dem Mobile River und rammt auf dem Big Bayou Canot den mittleren Teil der Brücke. Dadurch lockern sich die Verbindungen zwischen Stahlträgern und Betonpfeilern; zudem wird das über die Brücke führende Gleis verbogen. Ein mit 200 Passagieren besetzter Zug, der die Brücke gegen 3.00 Uhr befährt, entgleist dadurch; mehrere Lokomotiven und Wagons stürzen in den Fluss und reissen den mittleren Brückenteil mit sich. 47 Menschen kommen ums Leben, 103 werden verletzt. 

17. Oktober 1989
Oakland Bay Bridge, USA

FILE - In this Oct. 17, 1989 file photo, a California Highway Patrol officer checks the damage to cars that fell when the upper deck of the Bay Bridge collapsed onto the lower deck after the Loma Prieta earthquake in San Francisco. Crowded roadways and packed buses, trains and ferries are on tap for commuters starting Wednesday night, Aug. 28, 2013 when officials shut down the San Francisco-Oakland Bay Bridge to traffic in preparation for a new $6.4 billion span opening late Monday, Sept. 2 or early Tuesday.   (AP Photo/George Nikitin, File)

Bild: AP

Die 1936 eröffnete doppelstöckige Hängebrücke, die San Francisco und Oakland in zwei Brückenzügen über die Bucht von San Francisco verbindet, ist eine der längsten Brücken der USA. Das Loma-Prieta-Erdbeben – mit der Stärke von 7,1 auf der Richter-Skala das stärkste Beben in der Region seit 1906 – verschiebt den östlichen Brückenzug um 18 Zentimeter. Dies führt dazu, dass die Bolzen eines Teilstücks sich lösen und ein 15 Meter langer, 230 Tonnen schwerer Abschnitt des Oberdecks wie eine Falltür auf das untere Deck fällt. Das Unglück fordert nur ein Todesopfer – möglicherweise weil das Verkehrsaufkommen aufgrund der gerade dann stattfindenden World Series, dem Final der Major League Baseball, ausserordentlich gering ist. 

18. Januar 1980
Almöbron, Schweden

Die 1960 fertiggestellte Rohrbogenbrücke mit einer Stützweite von 278 Metern verbindet das schwedische Festland mit der Insel Tjörn. Als ein norwegischer Frachter nachts um 1.30 Uhr einen Brückenpfeiler rammt, stürzt der 300 Meter lange Mittelteil der Brücke ein, wobei Teile der Konstruktion auf das Schiff fallen. Nach dem Einsturz fahren sechs Autos und ein Lastwagen aufgrund der Dunkelheit und des Nebels über die Brückenkante und fallen in die Tiefe. Dabei finden acht Menschen den Tod. 

4. Dezember 1957
Lewisham, Grossbritannien

A view of the twisted viaduct, looking like a switch-back railway, which collapsed on a train crash at Lewisham, London , on December 4, 1957. Firemen and rescue workers had toiled through the night to extract injured and bodies trapped when two trains collided in thick fog and an overhead viaduct, which had a third train on it, also collapsed. Ninety people died and one hundred and seventy six were injured. The accident happened in dense fog, when a local Hayes trains stopped at signals and the following Ramsgate bound steam train rammed the rear of the stopped train. (AP Photo)

Bild: AP

Bei dichtem Nebel kommt es am Abend in Lewisham im Süden Londons zu einem Auffahrunfall: Ein Zug prallt auf einen Schnellzug, der an einem Haltesignal wartet, wobei der Stützpfeiler einer über die Bahnstrecke führenden Eisenbahnüberführung weggeschlagen werden. Die Eisenbahnbrücke stürzt darauf auf zwei der verunglückten Wagons; weitere Wagons fahren in die Trümmer. Der Unfall fordert 90 Tote und 173 Verletzte. 

7. November 1940
Tacoma Narrows Bridge, USA

FILE - In this Nov. 7, 1940 file photo, a large section of the concrete roadway in the centre span of the new Tacoma Narrows Bridge collapses into Puget Sound between Tacoma and the Kitsap Peninsula, Wa.. Known as “Galloping Gertie”, the bridge became famous for twisting and bending like a ribbon before collapsing in a windstorm on Nov. 7, 1940, four months after opening. Still cited as one of the world’s major engineering failures, the wreckage is now among the world’s largest man-made reefs. (AP Photo/File)

Bild: AP

Die Tacoma-Narrows-Brücke im US-Staat Washington, über die zwei Fahrspuren und zwei schmale Gehwege führen, ist erst vier Monate in Betrieb, als sie spektakulär einstürzt. Den Einsturz löst ein Wind der Windstärke 8 (68 km/h) aus, der die Brücke in Torsionsschwingungen versetzt, die sich konstruktionsbedingt selber verstärken. Schon beim Bau haben Arbeiter darauf hingewiesen, dass die zu diesem Zeitpunkt drittlängste Hängebrücke der Welt bereits bei geringen Windböen in Schwingung gerät. Beim Einsturz, der von einer Kamera festgehalten wird, ist die Brücke für den öffentlichen Verkehr bereits gesperrt, daher kommen keine Menschen um. 

14. Juni 1891
Münchenstein, Schweiz

Eisenbahnunfall von Münchenstein, 14. Juni 1891.

Bild: gemeinfrei

Die vom Architektenbüro Gustave Eiffel geplante und 1875 vollendete Fachwerkbrücke über die Birs bei Münchenstein BL weist eine Spannweite von 42 Metern auf und überquert den Fluss rund 5 Meter über dem Wasserspiegel. Als ein wegen hohen Fahrgastaufkommens verlängerter Personenzug mit zwei Lokomotiven vor der Einfahrt in den Bahnhof Münchenstein auf der Brücke bremst, gerät diese ins Schwanken und stürzt dann ein.

Der vordere Teil des Zuges stürzt in die Birs, wobei 73 Passagiere umkommen und 171 verletzt werden. Es ist das schlimmste Eisenbahnunglück, das die Schweiz jemals getroffen hat. Der Untersuchungsbericht ergibt unter anderem, dass ein Hochwasser der Birs zehn Jahre zuvor ein Absinken der Widerlager verursacht hat, was vermutlich die Statik der Brücke beeinträchtigt hat. 

28. Dezember 1879
Firth-of-Tay-Brücke, Grossbritannien

28. Dezember 1879: Firth-of-Tay-Brücke, zwischen Edinburgh und Dundee, Schottland. Der eingestürzte Mittelteil kurz nach dem Unfall mit Blick in Richtung Süden. 
https://de.wikipedia.org/w/index.php?curid=6889786

Bild: Wikimedia

Die 3000 Meter lange eingleisige Brücke über den Firth of Tay in Schottland stürzt um 19.17 Uhr während eines starken Sturms der Windstärke 10 bis 11 (90 bis 120 km/h) ein, gerade als ein Schnellzug sie befährt. Das Gewicht des Zuges und der Sturm sind zu viel für die mangelhafte Konstruktion der Brücke, deren gesamter Mittelteil auf einer Länge von knapp 1000 Metern mitsamt dem Zug in den Fluten verschwindet. Es gibt keine Überlebenden; die Zahl der Opfer kann nicht genau ermittelt werden, doch es sind mindestens 75. Das Unglück inspiriert den deutschen Dichter Theodor Fontane zu seiner Ballade «Die Brück' am Tay»

29. Dezember 1876
Ashtabula, USA

29. Dezember 1876: Eisenbahnunfall von Ashtabula. Holzschnitt mit zeitgenössischer Darstellung des Unfalls.

Bild: gemeinfrei

Die 1885 fertiggestellte schmiedeeiserne Fachwerkbrücke über den Ashtabula River im US-Staat Ohio ist die erste ihres Typs. Mit einer Spannweite von etwa 50 Metern überquert sie den Fluss in rund 20 Metern Höhe. Als ein Zug mit zwei Lokomotiven um 19.28 Uhr die Brücke bei starkem Gegenwind passiert, bricht das Bauwerk zusammen und reisst den ganzen Zug mit Ausnahme der vordersten Lokomotive in die Tiefe. Die Trümmer des Zugs fangen auf dem zugefrorenen Fluss Feuer, sodass die Eisdecke schmilzt und Teile des Zugs versinken. 85 Menschen sterben bei dem Unglück, 63 werden verletzt. 

16. April 1850
Pont de la Basse-Chaîne, Frankreich

Eingestürzte Hängebrücke von Angers, Frankreich , 16. April 1850

Bild: gemeinfrei

Die 1838 vollendete Hängebrücke über die Maine bei Angers im Departement Maine-et-Loire mit einer Spannweite von 102 Metern stürzt ein, als ein Bataillon von Soldaten sie bei Regen und starkem Wind überquert. Zwar marschieren die Soldaten nicht im Gleichschritt, was Brücken in gefährliche Schwingungen versetzen kann, aber die Brücke ist bereits durch den Wind in leichte Schwingungen gebracht worden. Die Soldaten verstärken diese ungewollt, indem sie sich ihnen entgegenstemmen. Als die Tragseile auf einer Seite reissen, fällt die Fahrbahn schräg in den Fluss. 226 Menschen sterben – es ist eines der schlimmsten Brückenunglücke der Geschichte. 

Brückeneinsturz in Genua

Play Icon

Video: watson

Mehr zum Thema Geschichte

Taub geschossen, zum Wrack geprügelt – wie Schweizer Soldaten früher gequält wurden

Link to Article

Leonardo da Vinci schielte – und das half ihm beim Malen

Link to Article

Als das Fernsehen in der Schweiz farbig wurde

Link to Article

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

Link to Article

Die sieben starken Frauen seit 1848 – und ihr Vermächtnis

Link to Article

Wie sich die indische Banditenkönigin an den Männern rächte

Link to Article

Warum niemand Dschingis Khans Beerdigung überleben durfte

Link to Article

Spektakulärer Fund im Berner Jura: Die wohl älteste Bronzehand der Welt

Link to Article

1798 – wo bleibt die Eidgenossenschaft?

Link to Article

Die grosse 9/11-Verschwörung – und was davon zu halten ist

Link to Article

Ein Mann trifft Sisi auf der Strasse. Er sticht zu – der Mord von Genf erschüttert Europa

Link to Article

Als Christen Christen schlachteten: Wie der verhängnisvolle Vierte Kreuzzug vom Ziel abkam

Link to Article

Tschüss Telefonkabinen – der lange Abschied von den Festnetz-Leitfossilien

Link to Article

Wie dieser Mann 14 Mal im Lotto gewann

Link to Article

Seine Mordserie begann vor 130 Jahren – Jack the Ripper und die Faszination des Bösen

Link to Article

«Sie schützen uns vor der Polizei» – wie vor 45 Jahren das Stockholm-Syndrom entstand

Link to Article

13 Zukunftsprognosen, die so was von falsch waren

Link to Article

Nach Ramen-Raub – das sind die 6 feinsten Food-Verbrechen ever

Link to Article

Perverses Paris! Der Schuhfetischist, der mit de Sade flirtete und Goethe erregte

Link to Article

So versank der Stolz der französischen Ritter bei Azincourt im Schlamm

Link to Article

«BlacKkKlansman» – ein Schwarzer geht als Weisser zum Ku-Klux-Klan. Eine wahre Geschichte

Link to Article

Die 18 dramatischsten Brückeneinstürze seit 1850

Link to Article

Blutgräfin Báthory, die ungarische Serienmörderin

Link to Article

Wie die Notlandung eines US-Bombers das bernische Utzenstorf in Aufregung versetzte 

Link to Article

Wie finster war das Mittelalter? Teste dein Wissen in unserem Quiz

Link to Article

Wie das Geschwür am Hintern des Sonnenkönigs zum Trend wurde

Link to Article

Bruthitze und Megadürre –  Die Katastrophe von 1540 war schlimmer als der Hitzesommer 2003

Link to Article

«I'm a creep!» History Porn Teil XXXV: Grusel in 22 Bildern

Link to Article

«Helft uns schnell!»: Forscher rekonstruieren Amelia Earharts Schicksal aus ihren Notrufen

Link to Article

Das peinliche Versagen des helvetischen Möchtegern-James-Bond

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

Wie sich die indische Banditenkönigin an den Männern rächte

Mit elf Jahren wird das Bauernmädchen Phoolan Devi von ihrem Ehemann vergewaltigt. Ihr Leben lang werden sich Männer an ihr vergehen, stets in Gruppen, Polizisten, Männer ihrer eigenen und höherer Kasten. Doch Phoolan überlebt alles. Die Wut über die Ungerechtigkeit und der Gedanke an Rache lassen sie nicht sterben. 

In welchem Jahr sie geboren ist, weiss Phoolan nicht. Sie weiss nur, dass es am Tag des Blumenfestes war, deshalb hat ihre Mutter sie Phoolan getauft, Blume. Sie hatte drei Schwestern und einen Bruder, von dem man hingegen ganz genau wusste, wann er zur Welt gekommen war. Er musste rechtzeitig zur Schule angemeldet werden. 

Die Mutter klagte oft über die vielen Mädchen, die ihr die Götter bescherten, wenn sie so vor einem Kuhfladen hockte und daraus einen Dungziegel formte. Es war besser …

Artikel lesen
Link to Article