DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Regierungsbildung in Israel: Präsident beginnt Beratungen

22.03.2015, 11:1922.03.2015, 12:24

Vor der Regierungsbildung in Israel hat Staatspräsident Reuven Rivlin Beratungen mit den verschiedenen Fraktionschefs aufgenommen. Er traf am Sonntag zunächst Repräsentanten der konservativen Likud-Partei des Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu.

Anschliessend waren Gespräche mit dem Mitte-Links-Bündnis von Izchak Herzog und der Vereinigten Arabischen Liste geplant. Es gilt als sicher, dass Netanjahu erneut mit der Regierungsbildung beauftragt wird. Seine Likud-Partei war bei den Wahlen stärkste Fraktion geworden. Sie erhielt 30 von insgesamt 120 Mandaten in der Knesset. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Hilft die Booster-Impfung auch gegen Omikron? 18 Fragen rund um die Auffrischimpfung
Wann kann ich mich boostern lassen und wo muss ich mich dafür anmelden? Die wichtigsten Fragen und Antworten zur Auffrischimpfung.

Dass die Impfwirkung mit der Zeit nachlässt und die Chancen einer Erkrankung steigt, ist bekannt. Israel hat deshalb bereits vor Monaten mit der Impfauffrischung begonnen – dem sogenannten Booster. Mit durchschlagendem Erfolg: Die Zahlen konnten in kurzer Zeit gedrückt werden.

Zur Story