Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Oerlikon will Getriebesparte am 11. Juli an Schweizer Börse bringen



Oerlikon setzt beim Börsengang der Getriebesparte die Preisspanne zwischen 48 bis 62 Franken pro Aktie fest. Damit würde das neue Unternehmen auf eine Marktkapitalisierung von 480 bis 620 Millionen Franken kommen

Das Bookbuilding-Verfahren beginne am (heutigen) Donnerstag, teilte Oerlikon in einem Communiqué mit. Der Handel unter den Symbol GRAF solle an der Schweizer Börse SIX am 11. Juli aufgenommen werden. Insgesamt werden laut Mitteilung rund 87 Prozent der Anteile an der GrazianoFairfield AG platziert, was 8'695'000 Sekundäraktien entspricht.

Der UBS als Konsortialführerin wurde eine Mehrzuteilungsoption von bis zu 15 Prozent der angebotenen Aktien gewährt. Diese ist innerhalb von 30 Tagen nach dem ersten Handelstag ausübbar. Falls die Mehrzuteilungsoption vollständig ausgeübt wird, erhöht sich der Prozentsatz der Aktien im Streubesitz auf 100 Prozent.

Der Börsengang bestehe aus einem öffentlichen Angebot an Investoren in der Schweiz sowie Privatplatzierungen in gewissen Ländern und in den USA.

Oerlikon hatte den Börsengang der Getriebesparte Mitte Juni angekündigt. Die Zukunft der Division stand bereits seit längerem auf dem Prüfstand. In den vergangenen Quartalen wurde hier der Umsatz deutlich gesteigert, und auch die Marge erreichte mit zuletzt 12.4 Prozent wieder einen ansehnlichen Wert.

Trotzdem hatte das Management immer wieder betont, für den Bereich eine andere Lösung finden zu wollen. Im März des laufenden Jahres wurde dann auch die Option eines Börsengangs ins Spiel gebracht. (sda/awp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen