Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Detailhandel: Migros lanciert App zum Zahlen mit dem Handy

20.08.15, 18:00

Auch an der Migros-Ladenkasse kann man nun mit dem Handy bezahlen. Nachdem der Konkurrent Coop bereits in einigen Läden das von der Postfinance lancierte Twint-App testet, läutet nun die Migros im Kampf um eine Vorreiterrolle bei Bezahl-Apps eine neue Runde ein.

Bargeldlos bezahlen mit dem Smartphone ist ab sofort in allen Migros-Supermärkten, Fachmärkten und Migros-Gastronomie-Betrieben möglich, wie es am Donnerstag in einer Mitteilung hiess. Nötig hierfür ist einerseits die Installation einer Migros-App, anderseits muss der Kunde über ein Konto bei der Migros Bank verfügen oder eine Kreditkarte als Zahlungsmittel hinterlegen.

Die Zahlung funktioniert nicht über die Funktechnologie NFC, sondern mit einem Barcode, der von der Kasse eingelesen wird.

Auch Coop will das Bezahlen über Handy bald schweizweit einführen. Seit Juli sind zwei Pilotprojekte in Basel und Bern im Gang, im September kommen zwei weitere im Kanton Zürich respektive Bern dazu, wie ein Coop-Sprecher auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda sagte.

Die Bezahlung bei Coop funktioniert über Twint, der Bezahl-App der Postfinance. Eine weitere App im Rennen um die Vorreiterrolle beim Bezahlen und Geldüberweisen mit dem Handy ist Paymit. Sie wurde vom Finanzmarktinfrastrukturdienstleister SIX lanciert und wird von diversen Banken angeboten. Mit der App kann allerdings erst Geld an andere Benutzer überwiesen werden, aber noch nicht in Läden bezahlt werden.

Die von der Swisscom entwickelte Bezahl-App Tapit wird dagegen eingestellt. Die Swisscom begründete den Rückzug unter anderem auch damit, dass Apple die Funkschnittstelle NFC für Tapit nicht freigegeben hat und das App dadurch auf dem iPhone nicht laufen kann. Swisscom hat sich nun dem Konsortium angeschlossen, das Paymit weiterentwickeln will. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Gelöschter Benutzer 23.08.2015 13:50
    Highlight Das gibt es seit ein paar Wochen und ihr vermeldet es am 20.8.15 als neu?

    Durftet ihr wegen dem von Coop gesponserten FoodSpecial nicht über die Migros berichten?
    0 0 Melden