Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kunstkriminalität

Hundert mögliche Popart-Fälschungen beschlagnahmt

Rund einhundert wahrscheinlich gefälschte Kunstwerke hat das Landeskriminalamt in der vergangenen Woche im deutschen Baden-Württemberg beschlagnahmt. Wo und in welchem Zusammenhang die Popart-Werke sichergestellt wurden, gaben die Ermittler nicht bekannt. Die Beamten konfiszierten unter anderem Werke im Stile Roy Lichtensteins und Andy Warhols

2012 registrierte das LKA 668 Fälle von Kunstkriminalität. In rund 80 Prozent dieser Fälle waren laut Behörde ge- oder verfälschte Kunstwerke involviert. Dabei geht es in aller Regel um Betrug oder – sofern das Werk signiert ist – um Urkundenfälschung. Das Kopieren der Werke ist in Deutschland nicht strafbar. (viw/sda)



Das könnte dich auch interessieren:

Das? Das ist nur die wohl umfangreichste Schatzkarte aller bisherigen Zeiten

Link zum Artikel

8 Dinge, die jeden Schweizer aus der Fassung bringen. Garantiert!

Link zum Artikel

«Sorry, ich muss heute noch fahren» – aus dem Leben eines Rollstuhlfahrers

Link zum Artikel

Die Neue meines Ex ist ein Baby mit Balkanslang und Billig-Mini

Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen