DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Happy End in Neuseeland

Frau sitzt in sinkendem Auto fest – diese Rettungsaktion kam in letzter Sekunde

17.02.2015, 12:2817.02.2015, 14:09

Was für ein Bild! Eine Frau wird in Neuseeland in extremis aus ihrem sinkenden Auto gerettet. Sie hatte die Kontrolle über ihren BMW verloren und ist am Watemata-Hafen von Auckland samt Fahrzeug über die Brüstung gestürzt.

Ihr Auto begann sofort zu sinken, sie sass in der Falle.

Ihr Glück: Zwei Polizeibeamte eilen herbei, schlagen die Heckscheibe des BMWs ein und ziehen die schockierte 63-Jährige aus dem Auto. Wenige Sekunden später verschluckt das Meer den Wagen.

Die Frau wurde in ein Spital gebracht – unverletzt – und wird ärztlich betreut. Der BMW wurde in der Zwischenzeit aus dem Wasser gezogen. Über seinen Gesundheitszustand liegen keine Informationen vor. (aeg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Die australische Polizei beschlagnahmt Crystal Meth im Wert von ... jetzt halt dich fest: 879 Millionen Franken!!! 

Die Polizei in Australien hat synthetische Drogen im Wert von umgerechnet fast 880 Millionen Franken beschlagnahmt. Drei Hongkonger und ein Chinese seien in diesem Zusammenhang festgenommen worden, teilte Justizminister Michael Keenan am Montag mit.

Es handle sich um den grössten Fund von flüssigem Methamphetamin in der Geschichte Australiens. Mit der Aktion habe der Verkauf von 3,6 Millionen Portionen Crystal Meth verhindert werden können.

Laut der australischen Polizei begann der gemeinsame …

Artikel lesen
Link zum Artikel