Nordkorea
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
North Korean leader Kim Jong Un listens as he meets with President Donald Trump Thursday, Feb. 28, 2019, in Hanoi. (AP Photo/Evan Vucci)

Bild: AP/AP

Kim kann's nicht lassen: Nordkorea testet neuartige Lenkwaffe



Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat nach Angaben von Staatsmedien dem Test einer neuen «taktischen Lenkwaffe» beigewohnt. Die Waffe könne einen «mächtigen Sprengkopf» transportieren, schrieb die staatliche Nachrichtenagentur KCNA am Donnerstag.

Nähere Angaben zur Waffe machte die Agentur nicht. Kim, der auch oberster Militärbefehlshaber ist, sagte demnach aber zur Entwicklung der Waffe, sie sei «von sehr grosser Bedeutung, um die Kampfkraft der Volksarmee zu vergrössern». Abgefeuert wurde die Lenkwaffe laut KCNA am Mittwoch von einer Militärakademie.

Eine unabhängige Bestätigung für den Test gab es zunächst nicht. Es wäre der erste bekannt gewordene Waffentest des abgeschotteten Landes unter den Augen Kims seit November, als von der Erprobung einer neu entwickelten High-Tech-Waffe die Rede gewesen war.

Nordkorea steht wegen seiner Atomwaffen- und Raketentests in den vergangenen Jahren unter besonderer Beobachtung der internationalen Gemeinschaft. Im April 2018 verkündete die kommunistische Führung in Pjöngjang einen Stopp der Atombombenversuche und Tests von Interkontinentalraketen. Dadurch haben sich die Spannungen in der Region und auch im Verhältnis zu den USA deutlich verringert.

Kurze Reaktion aus Washington

Den Berichten zufolge wurde der jüngste Waffentest am Mittwoch in Anwesenheit von Kim von der Akademie für Verteidigungswissenschaft durchgeführt. Aus dem US-Verteidigungsministerium hiess es zunächst nur, die Berichte seien zur Kenntnis genommen worden. In Südkorea wurde spekuliert, eventuell sei ein Marschflugkörper erprobt worden.

Der jüngste Test erfolgte in einer Zeit grösserer Unsicherheit nach dem gescheiterten zweiten Gipfeltreffen zwischen Kim und US-Präsident Donald Trump Ende Februar in Vietnam. Beide Seiten konnten sich nicht einigen in der zentralen Frage der atomaren Abrüstung Nordkoreas. Pjöngjang verlangte die Aufhebung eines Grossteils der Sanktionen.

Nordkoreas Machthaber hatte sich zuletzt grundsätzlich zu einem dritten Gipfel mit Trump bereiterklärt. Doch setzte er den USA eine Frist bis zum Ende dieses Jahres. Bis dahin solle Washington einen für beide Seiten akzeptablen Lösungsvorschlag vorlegen, hiess es. (sda/afp/ap/dpa)

Hier feiert die Kommunistische Partei in Nordkorea

Der Trump-Kim-Gipfel scheiterte

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Alarm! Genie Bouchard braucht Hilfe beim Sudoku

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

80
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

37
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

20
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

42
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Alarm! Genie Bouchard braucht Hilfe beim Sudoku

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Alle reden von der grünen Welle – doch in Bern führt kein Weg am CVP-Orange vorbei

80
Link zum Artikel

Die Lösung der Lebensmittelkrise könnte aus Nigeria kommen – in Gestalt dieser Frau

73
Link zum Artikel

Sunrise-Chef spricht Klartext: Die UPC-Übernahme «ist tot» – das hat Folgen für die Kunden

37
Link zum Artikel

«Euch 2 möchte ich nicht im Dunkeln begegnen» – Nico zwischen «Bachelor»-Kandidatinnen

20
Link zum Artikel

Googles smarte Lautsprecher verstehen nun Schweizerdeutsch – und das können sie sonst noch

42
Link zum Artikel

1500 Matches und kein Ende in Sicht – die spannendsten Zahlen zum grossen Federer-Jubiläum

11
Link zum Artikel

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

216
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

25
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

91
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

65
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Alarm! Genie Bouchard braucht Hilfe beim Sudoku

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

8
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

81
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

22
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

119
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

129
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

357
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

141
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Aithria 18.04.2019 12:00
    Highlight Highlight Es gibt eine Nation auf der Welt, die an Krieg am meisten Geld verdient. Krieg gibts, wenn es Feinde gibt, die man bekriegen kann, deshalb braucht diese Nation Feinde. Kein einziger Feind darf aber zu einer wirklichen Bedrohung werden, sonst ist der Krieg dann nicht mehr lustig. Daher dürfen die Feinde auch keine bedrohlichen Waffen haben... Oder?
    • PrivatePyle 18.04.2019 14:03
      Highlight Highlight Dass "Nationen" an Kriegen Geld verdienen ist eine krude Verschwörungstheorie, die sich dank youtube und co. immer noch hartnäckig hält!
      Ja, es verdienen Rüstungsfirmen viel Geld damit, das war es dann aber auch schon.

      Aber dem STAAT verursacht Krieg definitiv einen enormen volkswirtschaftlichen Schaden. Dazu muss man auch externe Kosten mit einrechnen, wie psychische Folgen, Gesundheitskosten, Imageschäden, etc.. pp. Die letzen Kriege haben den Amis definitiv extrem Schaden zugefügt.

      Hört also mal auf mit diesen billigen Verschwörungstheorien und fängt an, nach zu denken!
    • swisskiss 18.04.2019 17:40
      Highlight Highlight durrrr: Nimm mal den Irakkrieg und frag Dich, warum die Gewinne aus diesem Krieg an Halliburton, Exxon, Blackwater und Konsorten gehen und alle negativen Kosten vom Staat, beziehungsweise dem Steuerbezahler berappt werden müssen. Dann verstehst Du vielleicht auch den Einfluss des Geldes an den Machtzentralen und das ein Staat auch aus Firmen besteht, die komplett andere Interessen vertreten als die Bürger dieses Landes. Wenn du dann noch begreifst, dass Lobbyismus dazu dient, diese Geldinteressen in der Politik einzubringen, vestehst Du die Mechanismen.
    • Aithria 18.04.2019 18:23
      Highlight Highlight Die Frage die zu stellen ist, welchem Staat fügt der Krieg Schaden zu? Demjenigen der aus purer militärischer Überlegenheit auf der ganzen Welt seinem Willen durchsetzen kann oder der andere?

      Sie sagen, Ersterer. Dann möchte ich Sie fragen, warum er dennoch zum Kriege treibt, wenn die Nachteile, nach Ihnen, überwiegen. Womöglich eine moralische Verpflichtung, als der Gute gegen das Schlechte vorzugehen, etwa um den Frieden auf der Welt zu sichern?

      Dann werde ich fragen, obwohl nicht klar ist, wie es anders wäre, ob wir seitdem in einer friedlicheren Welt leben - für mich nicht. Für Sie?

  • Aithria 18.04.2019 11:55
    Highlight Highlight Ja, wieso eigentlich formulieren Sie des Artikels Titel tendentiös? Der Koreaner muss einem ja nicht symphatisch sein, aber ihn als alleinigen Weltschreck hinzustellen ist auch nicht anstänsig. Wieso kann man sich nicht gestatten, als News-Portal auch die Rolle der eigenen Partei mit in den Blick zu nehmen? Wieso kommen die Regierungen von Russland, Nordkorea, China (nur ganz leise ausgesprochen), Libyen, Iran, Syrien, Venezuela, Nicaragua etc in der Berichtserstattung alle durchwegs schlecht weg, wenn ein Gegensatz aufkommt zu 'uns', dem 'demokratisch-freiheitlichen Westen'?
  • Armend Shala 18.04.2019 11:12
    Highlight Highlight Arte hat eine gute Doku zur Problemstellung.

    Play Icon
  • Nik G. 18.04.2019 09:36
    Highlight Highlight Ich dachte Trump hätte dies geklärt und die Welt um Nordkorea Atomwaffen frei gemacht.....
    Ah nein das war ja nur eine Phrase. Vielleicht beim 3 Treffen? Noooot
  • KeineSchlafmützeBeimFahren 18.04.2019 08:41
    Highlight Highlight Können diese Raketenwissenschaftler nicht einmal eine Rakete so programmieren, dass sie in Kims Allerwertesten landet? 🤔
    • Walter Sahli 18.04.2019 11:48
      Highlight Highlight Ich vermute, Kim ist weniger das Problem als die Militärs um ihn rum.
  • Halb Wissen 18.04.2019 06:11
    Highlight Highlight Diese pösen Nordkoreaner, die in verschiedenen Teilen der Welt Krieg führen und dann die Bevölkerung alleine lässt. Die Koreaner die helfen Ausländische Machthaber zu stürtzen. Die Koreaner die Waffen in Kriegsgebiete verkaufen...

    Ohh warte ...
    • PrivatePyle 18.04.2019 08:08
      Highlight Highlight Das alles machen die nur nicht weil sie völlig rückständig sind und keine Macht haben. Die würden schon wenn sie könnten. Sieht man ja an den ständigen Drohungen.

      Dafür lassen sie ihre eigene Bevölkerung hungern und in KZ stecken.
      Wer für dieses Regime Sympathien hat, ist einfach nur krank.
    • roger.schmid 18.04.2019 09:01
      Highlight Highlight "Diese pösen Nordkoreaner" 🙄


      Diese lieben Nordkoreaner, die zahlreiche Konzentrationslager betreiben..
    • Walter Sahli 18.04.2019 11:51
      Highlight Highlight Sobald Nordkorea die Grenzen öffnet, wird der Tenor im Westen über Nacht ganz anders klingen. Dann wird es plötzlich überhaupt keinen Grund mehr geben, aus Nordkorea zu fliehen und diejenigen, die es doch tun, werden abschätzig Wirtschaftsflüchtlinge genannt werden.
    Weitere Antworten anzeigen
  • walsi 18.04.2019 05:32
    Highlight Highlight Kann mir mal jemand erklären weshalb es ein Problem ist, wenn Nordkorea Lenkwaffen testet, es aber keines ist wenn das die USA machen? Gegen wie viele Länder hat Nordkorea in den letzten 30 Jahren Krieg geführt und gegen wie viele Länder haben die USA in dieser Zeit Krieg geführt?
    • rodolofo 18.04.2019 08:16
      Highlight Highlight Gegen Südkorea.
      Die USA gegen Südamerika und gegen die "Südliche Welt"...
    • Sir Affe 18.04.2019 11:10
      Highlight Highlight @wals
      Weil es sich um eine unberechenbare und brutale Diktatur handelt? Weil gerne mal Spannungen mit anderen Ländern provoziert werden um von inneren Problemen abzulenken? Weil der Diktator, sollte er untergehen, wohlmöglich noch andere Länder mitreissen würde?
      Abgesehen davon, nur weil sich die USA daneben benehmen entschuldigt das noch lange nicht das Vorgehen von Nordkorea. "Der Andere hat angefangen" zieht schon bei Kleinkindern nicht.
      Was mich beunruhigt sind vor allem die Sympathien für eine Diktatur, welche manche Leute hier an den Tag legen.
    • walsi 18.04.2019 12:00
      Highlight Highlight @Sir Affe: Alles was du da beschreibst machen die USA immer wieder. Dennoch gibt es keine Sanktionen gegen die USA.
    Weitere Antworten anzeigen

Eklat im Weissen Haus: Donald Trump beleidigt Nancy Pelosi – diese bricht Sitzung ab

Der heftige Streit in Washington um die Syrien-Politik hat zu einem Eklat bei einem Treffen zwischen Präsident Donald Trump und den Oppositionschefs geführt. Die Spitzenvertreter der Demokraten brachen am Mittwoch das Gespräch abrupt ab und verliessen das Weisse Haus.

Zuvor hatte Trump die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, persönlich attackiert. Trump habe eine «üble Tirade» losgelassen und Pelosi als «drittklassige Politikerin» beschimpft, sagte der Anführer der …

Artikel lesen
Link zum Artikel