DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Alle Self-Scanning-Kassen der Migros sind aktuell ausser Betrieb.
Alle Self-Scanning-Kassen der Migros sind aktuell ausser Betrieb.
Bild: KEYSTONE

Cumulus-Karte hat schweizweit Migros-Kassen lahmgelegt – nun ist die Störung behoben

01.05.2018, 11:1301.05.2018, 12:14

Die Migros war am Dienstagmorgen von einer technischen Störung betroffen. Das berichtete unter anderem FM1 Today. Die Folge: Die Self-Scanning-Kassen funktionierten nicht mehr – und das in der ganzen Schweiz.

Der Grund war eine Störung der Cumulus-Karte, bestätigte Andreas Bühler, Leiter der Kommunikation der Migros Ostschweiz. An den bedienten Kassen konnte man zwar normal zahlen, allerdings war es nicht möglich, Cumulus-Punkte zu sammeln.

Gegen 11 Uhr konnte immerhin ein Teil der Panne behoben werden: Ab dann war das Sammeln der Cumulus-Punkte wieder möglich. Noch eine Stunde später – pünktlich zur Mittagszeit – konnte schliesslich auch das Problem mit den Self-Scanning-Kassen behoben werden.

Das Unternehmen bedauert die Unannehmlichkeiten für die Kunden und prüft nun, ob und wie die Cumulus-Punkte im Nachhinein vergütet werden können, die am frühen Dienstagmorgen nicht registriert werden konnten. Laut Migros-Sprecher Luzi Weber sollten Kunden den Kassenbon aufheben und später bei der Migros vorzeigen, um die Cumulus-Punkte nachträglich zu sammeln. (viw)

Die Schweizer lieben Online-Shopping während der Arbeitszeit

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Billig!», «Geschmacklos!»: Der Trump-Witz der Migros kommt bei den Amis gar nicht gut an

Die Detailhändlerin hat sich mit einem Social-Media Witz in die Nesseln gesetzt. Ihr Seitenhieb gegenüber dem US-Präsidenten sorgt für Schelte aus ranghohen Kreisen.

Ob die Migros mit solchen Reaktionen gerechnet hatte? Am Dienstag, kurz vor der Ankunft von US-Präsident Donald Trump am WEF in Davos, publizierte die Migros eine Fotomontage. Diese zeigt die originalen US-Helikopter, sowie einen reinmontierten Heissluftballon in Form einer orangen Handy-Abwaschmittel-Flasche. Dazu der Titel: «Gesichtet: Orange Flasche auf dem Weg nach Davos.»

Mehrere User störten sich in der Folge daran, dass die Migros, die sich sonst bei politischen Aussagen zurückhaltend …

Artikel lesen
Link zum Artikel