DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Minecraft? Lego? Playmobil? Was zum Geier ist denn das hier?

Wieder so ein Clickbait-Retro-Titel! Aber, hey, im Ernst – in diesem Fall wusste ich wirklich nicht, was das da im Foto darstellen sollte. Ichschwör.
30.07.2021, 09:0831.07.2021, 09:14

Schaut mal:

Öh.

Playmobil?

Lego? (Lego Technik, versteht sich.)

Krabbelecke im Ikea?

Minecraft?

Oder etwas aus einem 8-Bit-Game, zum Leben erweckt?

Hier eine andere Perspektive:

OK, unten sieht's sehr nach einem 5-Punkt-Gurt aus und das ist ein Steueraggregat dort in der Mitte (so ein Ding, was wir Urzeitmenschen früher ‹Lenkrad› nannten), weshalb wir nun das Geheimnis lüften können:

Das ist das Cockpit eines Rennautos. Das Cockpit des Peugeot 9x8, des Le-Mans-Hypercars für die 2022er Rennsaison, um genau zu sein. Dieses Ding hier:

Bild: peugeot

LMH – Le Mans Hypercar – die Top-Liga der insgesamt 4 Rennklassen beim 24 Stunden von Le Mans und weiteren Rennen des World Endurance Championships, hat selbstredend eine lange Liste von Formel-Vorschriften, die das Aussehen solcher Autos bestimmen. Doch dieser Peugeot sticht doch durch Designelemente heraus, die nicht ausschliesslich funktionsbedingt sind.

Bild: peugeot

Am augenfälligsten: Das Fehlen eines Heckflügels – etwas, das in der Autopresse für grosse Aufregung sorgt.

bild: peugeot

«Wir haben einen Grad an aerodynamischer Effizienz erreicht, der es uns erlaubt, auf dieses Detail zu verzichten. Fragen Sie aber nicht, wie! Wir haben die Absicht, das so lange wie möglich geheim zu halten», so Jean-Marc Finot, Motorsportchef des Mutterkonzerns Stellantis.

Bild: peugeot

Als Laie muss man dem Design einige ordentlich stylishe Features anerkennen. Die riesigen, keilförmigen Heckleuchten, etwa, oder die im vorderen Radkasten integrierten Rückspiegel. Dass die «Linienführung an eine Raubkatze vor dem Zuschlagen erinnern» soll (als Anlehnung auf die Löwenmarke des Logos), dürfte man hingegen unter Promo-Gelabere einordnen.

Bild: peugeot

Des Weiteren erfährt man, dass der Antrieb von einem 2,6-Liter-V6-Benziner mit zwei Turboladern kommt, der mit einem 200-Kilowatt-Elektromotor gekoppelt wird. Die Systemleistung ist auf rund 700 PS abgeriegelt – der exakte Wert wird mittels etwas namens Balance of Performacne (BoP) ermittelt, die Reglementierung, um unterschiedliche Antriebe und Fahrzeuge auf ein ähnliches Leistungslevel zu bringen, um damit spannendere Rennen zu ermöglichen. Guckt, Peugeot hat dazu ein hübsches Promofilmchen gemacht:

Wir leben in der Zukunft. Eindeutig – denn noch vor ein-zwei Jahren sah das Cockpit eines Le-Mans-Rennautos so aus:

Bild: Shutterstock

Heute:

Bild: peugeot

«Ladies and Gentlemen, start your engines» ... falls ihr die Eingabe im Computermenu finden könnt. 🤪

Auto #unfucked

Alle Storys anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

24 Stunden Vollgas: Krasse Bilder aus 96 Jahren Le Mans

1 / 57
24 Stunden Vollgas: Krasse Bilder aus 96 Jahren Le Mans
quelle: carstyling.ru / carstyling.ru
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Emily darf jetzt mit geschalteten Autos fahren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Heute kochen wir Popcorn-Salat ... WAAAAS? Popcorn-Salat??

TikTok-Terror und kein Ende: Emily fand, ich müsse das unbedingt nachkochen. Thanks, Emily. Danke für nichts.

«ARE YOU READY?»

Emilys E-Mail-Betreffzeilen haben immer so was leicht Bedrohliches.

Egal. Ich bin bereit. Und furchtlos. 💪

Popcorn salad.

Popcorn.

Salad.

Okay, eine kurze Internetrecherche später und ich finde heraus, dass es sich um das hier handelt:

Leute, selten hat ein Kochvideo für derart viel Aufruhr gesorgt als Molly Yeh's «Crunchy Snap Pea Popcorn Salad».

Okay, etwas Kontext: Molly Yeh ist Köchin beim US-Kochsender The Food Network (und n.b. interessanterweise eine gelernte klassische …

Artikel lesen
Link zum Artikel