Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Zu grosser Aufwand»

SP Kanton Bern braucht neuen Präsidenten

BE naef roland sp

Roland Näf tritt ab. Bild: SP

Die SP des Kantons Bern braucht eine neue Präsidentin oder einen neuen Präsidenten: Der jetzige Amtsinhaber Roland Näf gibt diesen Posten im Herbst ab. Näf wird nach sechs Jahren in der Parteileitung abtreten, davon vier als Präsident.

Der 56-jährige Kantonsparlamentarier aus Muri bei Bern begründet seine Demission mit dem grossen Aufwand, den er in den sechs Jahren betrieben habe. Er sei eine Person, die sich in einem Amt stark engagiere. Nun wolle er mehr Zeit für die Familie und an der Parteispitze brauche es ein neues Gesicht.

Näf bestätigte mit diesen Aussagen eine Meldung des Regionalfernsehsenders «TeleBärn». Offiziell verkünden wird er seine Demission am Samstag an einem Parteitag in Thun.

Die SP des Kantons Bern ist nach eigenen Angaben mit 7500 Mitgliedern die mitgliederstärkste Kantonalsektion der SP Schweiz. (rar/sda)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen