Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Die turbulente FCB-Zeit unter Präsident Burgener

Jetzt ist es offiziell: Ciriaco Sforza ist neuer Trainer des FC Basel



Der FC Basel hat den Nachfolger für den abtretenden Marcel Koller gefunden: Neuer Trainer wird mit einem Zweijahresvertrag der ehemalige Schweizer Internationale Ciriaco Sforza. Zuletzt war der 50-Jährige beim FC Wil engagiert.

«Wir freuen uns sehr, mit Ciriaco Sforza einen Cheftrainer zu engagieren, der in der Schweiz verwurzelt und gleichzeitig international top vernetzt ist. Mit seinen eigenen internationalen Erfahrungen auf höchstem Niveau und seiner Fähigkeit, mit jungen Talenten umzugehen, passt er perfekt in unser Konzept und wird unseren Club entsprechend weiterentwickeln.»

FCB-Präsident Bernhard Burgener

Sforza gewann als Spieler mit Bayern München 1996 den UEFA-Cup und 2001 die Champions League. Zweimal, 1998 mit Kaiserslautern und 2001 mit Bayern München, wurde der frühere Mittelfeldspieler deutscher Meister. In der Schweiz wurde er Meister und Cupsieger mit den Grasshoppers.

«Der FC Basel hat über die Grenzen hinaus Geschichte geschrieben. Mein Ziel ist es, weitere erfolgreiche Kapitel hinzuzufügen, national wie international. Ich freue mich auf diese grosse Herausforderung und danke dem FCB für sein Vertrauen»

Ciriaco Sforza

Als Trainer arbeitete er bislang in der Super League für Luzern und die Grasshoppers, in der Challenge League für Wohlen und Wil. Beim FC Basel unterschrieb Sforza einen Zweijahresvertrag. (zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Prognosen vor der Rückrunde: Dzemaili reisst den FCZ mit, Sforza muss gehen

Am Wochenende nimmt die Super League wieder so richtig Fahrt auf. Wer wird Meister? Wer stürzt ab? Welche Trainer sind gefährdet? Lesen Sie unsere Prognosen zur zweiten Phase der Schweizer Fussball Meisterschaft.

Manchmal täuscht der erste Eindruck. Eine spannende Schweizer Meisterschaft? So sah es zwar in den ersten Wochen aus. Doch das lag nur daran, weil YB noch nicht rund lief. Überlegene Spiele wurden doch noch vergeigt, die Chancenauswertung war lange miserabel. Und Top-Torjäger Nsame plötzlich ausser Form.

Das wird sich nun ändern. Und YB mit jeder Woche stärker. Denn noch immer können viele Spieler in der Mannschaft einiges besser machen. Worauf darf die Konkurrenz also noch hoffen? Dass Nsame …

Artikel lesen
Link zum Artikel