Kriminalität

Genfer Polizei findet in einer Wohnung 11 Kilogramm Marihuana

01.08.14, 19:04 03.08.14, 13:18

Die Polizei hat in einer Genfer Wohnung 11 Kilogramm Marihuana entdeckt. Die Drogen gehören einem Mann, den eine Patrouille zuvor bei einer Verkehrskontrolle angehalten hatte. Der Mann gab an, dass die Hanfpflanzen von Holland über Frankreich zu ihm gelangten.

Der Mann wurde von Beamten auf der Strasse gestoppt, weil sein Fahrzeug an der Seite beschädigt war. Als die Beamten bemerkten, dass der Mann mit einer Einreisesperre in die Schweiz belegt ist, durchsuchten sie den Wagen und fanden 500 Gramm Marihuana, das in fünf 100-Gramm-Packungen abgepackt war.

Gemäss einem Communiqué vom Freitag durchsuchte die Polizei daraufhin die Wohnung des Mannes. Dort konnte sie neben 11 Kilogramm Hanf auch 30'000 Franken Bargeld und mehrere Mobiltelefone sicherstellen. Der Kriminelle wurde der Staatsanwaltschaft überführt. (viw/sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen