DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

George Bush Senior sponserte ein Kind auf den Philippinen – und keiner wusste davon

19.12.2018, 10:3919.12.2018, 10:53
Vater und Sohn Bush.
Vater und Sohn Bush.Bild: EPA

Die Vereinigten Staaten trauern immer noch um den kürzlich verstorbenen, 41. Präsidenten der USA, George H. W. Bush. Aber nicht nur in Nordamerika, sondern auch in Asien trauert man – oder besser gesagt ein junger Mann.

Wie erst nach seinem Tod bekannt wurde, hatte der betagte Ex-Präsident seit 2002 einen kleinen Jungen aus den Philippinen, damals sieben Jahre alt, gesponsert.

Der kleine Junge wusste lange nichts von der Berühmtheit seines Brief-Paten, der mit anderem Namen unterzeichnete. In seinem ersten Brief schrieb Bush ihm: 

Dear Timothy, I want to be your new pen pal. I am an old man, 77 years old, but I love kids; and though we have not met I love you already. I live in Texas – I will write you from time to time – Good Luck. G. Walker

Lieber Timothy, ich möchte dein neuer Brieffreund sein. Ich bin ein alter Mann, 77 Jahre alt. Aber ich liebe Kinder. Und auch wenn wir uns nicht kennen, liebe ich dich schon jetzt. Ich lebe in Texas – ich werde dir hin und wieder schreiben. Viel Glück. G. Walker​

Erst nach zehn Jahren fand Timothy heraus, wer sein berühmter Spender ist – obwohl es schon zuvor mehrere Hinweise in den Briefen Bushs gab. Er erzählte beispielsweise von seinem Hund Sadie und dass er zu Weihnachten ins Weisse Haus eingeladen werde.

Bush schickte dem Jungen neben Geld auch Stifte und Malblöcke – und dieser schickte ihm im Gegenzug Zeichnungen. (aeg)

George W. Bush verabschiedet sich von seinem Vater

Video: srf
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die herzerwärmende Geschichte zwischen diesen Beiden wird jetzt verfilmt

«Ich bin sehr aufgeregt, unsere neue Partnerschaft mit Netflix bekannt zu geben», schrieb der 22-jährige Jamal Hinton am Donnerstag in einem Tweet. Denn der Streaming-Dienst will die herzerwärmende Geschichte um die beiden Amerikaner Jamal Hinton und Wanda Dench verfilmen.

Zur Story