Konservative Kandidaten debattieren vor Stichwahl in Frankreich

24.11.16, 22:04

Alain Juppé und François Fillon, die beiden verbliebenen Kandidaten der französischen Konservativen für die Präsidentenwahl 2017, haben sich im Fernsehen einen Schlagabtausch geliefert. Der Ton war sachlich und nicht von Polemik geprägt.

Die beiden früheren Premierminister debattierten am Donnerstagabend zunächst über die Wirtschafts- und Sozialpolitik und nötige Reformen in der zweitgrössten Volkswirtschaft der Eurozone.

«Es ist wahr, mein Projekt ist radikaler», sagte der 62-jährige Fillon. Er geht als Favorit in die Stichwahl an diesem Sonntag. Der als gemässigt geltende 71-jährige Juppé sagte, auch er wolle Reformen - aber «ohne Brutalität». Die Präsidentenwahlen sind im April und Mai kommenden Jahres geplant. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen