DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Weil er Neuer als Weltfussballer will

«Let's Kick Platini Out!» – Ronaldo-Fans knallen 61 Bälle ans Haus von Michel Platini



abspielen

Weil sich UEFA-Präsident Michel Platini für Manuel Neuer als Weltfussballer 2014 geäussert hat, haben Fans von Cristiano Ronaldo 61 Bälle an die Hausmauer des Franzosen geknallt. Von Kopf bis Fuss in Schwarz gekleidet, fuhren sie vor Platinis Haus und kickten die Bälle über eine Mauer in den Vorgarten. Warum gerade 61 Bälle. Für jedes Tor von Ronaldo im Kalenderjahr 2014 einen. Die Aktion wurde von einer portugiesischen Werbeagentur orchestriert und unter dem Namen «Let's Kick Platini Out!» lanciert. (pre) video: youtube/only news

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel