Mit Grippemittel behandelt

In Liberia infizierte französische Ebola-Patientin wieder gesund

04.10.14, 18:48

Eine in Liberia mit dem Ebola-Virus infizierte französische Mitarbeiterin der Hilfsorganisation Ärzte ohne Grenzen (MSF) ist französischen Regierungsangaben zufolge geheilt. Die Frau habe das Krankenhaus bereits verlassen, teilte Gesundheitsministerin Marisol Touraine am Samstag mit.

Die junge Krankenschwester, deren Namen nicht genannt wurde, war am 19. September mit einem Spezialflugzeug nach Frankreich zurückgebracht und dort in einem Militärkrankenhaus bei Paris behandelt worden. Sie wurde mit einem noch nicht zugelassenen japanischen Grippemittel behandelt, das von der Ministerin für die Behandlung von Ebola freigegeben wurde. (sda/afp)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen