Ägypten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ägypten

Erneut über 900 Muslimbrüder angeklagt

26.03.14, 18:02

In Ägypten hat die Staatsanwaltschaft am Mittwoch erneut Hunderte Muslimbrüder angeklagt. Die 919 Anhänger der islamistischen Organisation müssten sich unter anderem wegen Mordes und Terrorismus vor dem Gericht in Minja verantworten.

Dieses Gericht im Süden des Landes hatte am Montag bereits 529 Mitglieder der Muslimbruderschaft zum Tode verurteilt. Die Urteile, die unter anderem mit Mord begründet wurden, fielen nach nur zwei Prozesstagen und stiessen international auf heftige Kritik. Nur einen Tag später begann vor demselben Gericht am Dienstag der Massenprozess gegen weitere 683 Muslimbrüder.

Im neuen Verfahren geht es um Gewalt, die im August ausgebrochen war, nachdem Sicherheitskräfte gewaltsam ein von Mursi-Anhängern errichtetes Protestlager geräumt hatten. Der Islamist Mursi, der erste frei gewählte Präsident des Landes, war im Juli vom Militär gestürzt worden. Die Muslimbruderschaft wurde in Ägypten verboten. (tvr/sda)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Die Toten des Meeres

Das Fährunglück in der Adria war tragisch, aber als diese 3419 Menschen ertranken, gab's meistens nicht mal eine Meldung

Sie ist die tödlichste und am meisten genutzte Flüchtlingsroute der Welt: Die Überfahrt über das Mittelmeer. Auf der Suche nach einem besseren Leben liessen heuer 3419 Menschen ihr Leben.

Diese Zahlen sprechen Bände: Zwischen 1988 und dem 15. September 2014 sind gemäss UN-Angaben 21'344 Flüchtlinge auf der Überfahrt nach Europa ertrunken. Allein 2014 versuchten rund 207'000 Flüchtlinge das Mittelmeer zu überqueren – das waren fast dreimal so viele wie 2011 zu Zeiten des Bürgerkriegs in Libyen. 3419 Menschen liessen dabei ihr Leben. 

Nach aktuellen Angaben des italienischen Innenministeriums erreichten vom 1. Januar bis zum 17. Dezember genau 167'462 …

Artikel lesen