Ägypten
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Sunday, Nov. 19, 2000 file photo, Egyptian Muslim Brotherhood members, from left to right, Mukhtar Nouh, Khaled Badawi, Mohammed Badi and Mohammed Ali Bishr talk behind bars at a military court in Cairo, Egypt when an Egyptian military court convicted 15 members of the outlawed for their activities with a group bent on bringing Islamic law to Egypt. A security official said Thursday, Nov. 20, 2014 Egyptian authorities have arrested Mohammed Ali Bishr, a leading Muslim Brotherhood member who played key role in negotiations between his now-banned group and the government. (AP Photo, File)

Die Muslimbrüder (v. l. n. r.): Mukhtar Nouh, Khaled Badawi, der Anführer Mohammed Badie und Mohammed Ali Bishr hinter Gitterstäben im Militärgericht von Kairo.  Bild: /AP/KEYSTONE

Massenurteil

Gericht in Ägypten hebt 183 Todesurteile gegen Islamisten auf



Ägyptens oberstes Berufungsgericht hat Todesurteile wegen Mordes gegen 183 mutmassliche Islamisten wieder aufgehoben. Der Richterspruch vom Mittwoch betrifft auch den Anführer der Muslimbruderschaft, Mohammed Badie. Das Verfahren muss nun wieder neu aufgerollt werden.

Dem 71-Jährigen werden die Beteiligung an gewalttätigen Protesten und Mord an einem Polizisten vorgeworfen. 

Nach dem Sturz des islamistischen Präsidenten Mohammed Mursi im Sommer 2013 hatte es landesweit Demonstrationen und Kundgebungen gegeben. Als die Armee in Kairo Protestlager der Muslimbrüder gewaltsam auflöste und Hunderte Menschen starben, kam es zu blutigen Krawallen. 

Inzwischen ist die Muslimbruderschaft verboten, die meisten ihrer Führungsmitglieder sind hinter Gittern. Ägypten steht wegen wiederholter Massenurteile mit der Höchststrafe international in der Kritik. 

(sda/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Winterthurer An'Nur-Moschee – Staatsanwältin zieht Urteil weiter

Der Fall der neun verurteilten Männer aus dem Umfeld der An'Nur-Moschee wird neu aufgerollt. Die zuständige Zürcher Staatsanwältin zieht die Urteile des Winterthurer Bezirksgerichts vom vergangenen Oktober ans Obergericht weiter.

Die Staatsanwältin habe gegen alle neun Urteile Berufung eingereicht, bestätigte Erich Wenzinger, Sprecher der Zürcher Oberstaatsanwaltschaft, gegenüber der Nachrichtenagentur Keystone-SDA eine Meldung des Regionaljournals Zürich/Schaffhausen von Radio SRF vom …

Artikel lesen
Link zum Artikel