ÖV

Pendler aufgepasst: Zug blockiert Neubaustrecke Olten-Bern

29.10.15, 17:15 29.10.15, 22:38

Mitten im Pendlerverkehr nahm das Unheil seinen Lauf: Die Strecke Olten-Bern ist auch am frühen Abend noch immer nur beschränkt befahrbar. Ein Zug blockiert die Neubaustrecke, melden die SBB. Die Fernverkehrszüge werden umgeleitet.

Reisende müssen mit Verspätungen von 10-15 Minuten rechnen. Wie lange die Einschränkung dauert, ist noch unklar. (mlu)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
9
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
9Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Lückendynamik 29.10.2015 19:08
    Highlight Viel Zeit um Picdump Best Of von Watson anzuschauen...

    Sehr lustig
    1 0 Melden
  • Scheffel 29.10.2015 18:18
    Highlight mit dem 17.00 zug von züri hb nach Bern erträgliche 20min Verspätung ;-)
    2 1 Melden
  • Myriam Sperisen 29.10.2015 18:04
    Highlight Oten-Solothurn eifach
    1 3 Melden
  • Gelöschter Benutzer 29.10.2015 17:45
    Highlight Ich sitze in dem scheiss Zug der seit 1 Stunde mehr oder weniger still steht ....
    8 0 Melden
    • Butschina 29.10.2015 19:00
      Highlight Hi Flash
      Ich hoffe, dass sich der Zug nun bewegt hat. Hoffentlich hast du trotzdem noch einen guten Abend.
      3 0 Melden
    • Gelöschter Benutzer 29.10.2015 20:55
      Highlight 5 Minuten vor Ankunft Bern, Stopp im Tunnel, zurück nach Rothrist, wieder warten, dann langsam nach Bern, schlussendlich 85 Minuten Verspätung. Welch herrlicher Tag.... :-(
      1 0 Melden
  • Sching 29.10.2015 17:19
    Highlight die SBB schreibt von Oten nicht Olten... ;)
    13 0 Melden
    • mandushandu 29.10.2015 17:40
      Highlight lol, otten :) :) :)
      12 0 Melden
    • Butschina 29.10.2015 18:57
      Highlight Der hat zuwenig Picdump gelesen, sonst wüsste er dass man Otten mit zwei t schreibt 😅
      6 0 Melden

Sollen die SBB künftig selber Bussen verteilen dürfen?

Das Parlament will mehr Delikte mit Ordnungsbussen ahnden. Auch die Bahnen möchten selbst Bussen verteilen.

Ordnungsbussen verteilen ist günstig und effizient. Nicht nur für die Behörden, sondern auch für den Delinquenten. Er kann die Busse ohne Registrierung und ohne Strafverfahren bezahlen. Damit fallen auch die Verfahrenskosten weg. Ein Verfahren wird erst dann eröffnet, wenn eine Person mit einer Busse nicht einverstanden ist und diese nicht bezahlt.

Heute können Verkehrssünder und Kiffer mit Ordnungsbussen bestraft werden. Bald wird das auch bei diversen anderen Delikten der Fall sein. Nach dem …

Artikel lesen