Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Kriminelle Schnappschüsse

Upskirt-Fotos: US-Staat verbietet heimliche Aufnahmen unter fremden Röcken



Upskirt

Neues Gesetz: Fremde Frauen so zu fotografieren ist in Massachusetts «krimineller Voyeurismus».  Bild: panoramio.com

Nach dem umstrittenen Urteil eines US-Gerichts hat der Bundesstaat Massachusetts ein Gesetz erlassen, das sogenannte «Upskirt»-Fotos mit Blick unter fremde Röcke verbietet. Gouverneur Deval Patrick liess das Gesetz zu «kriminellem Voyeurismus» am Freitag in Kraft treten. 

Für heimliche Aufnahmen des Intimbereichs Fremder drohen in dem Staat ab sofort bis zu 5000 US-Dollar Strafe und zweieinhalb Jahre Haft. Noch höhere Strafen drohen bei entsprechenden Aufnahmen von Minderjährigen.

Hintergrund war ein Mann, der in einer U-Bahn mit seinem Handy unter die Röcke mehrerer Frauen fotografiert hatte. Einen Tag nach der Tat im Jahr 2010 wurde er festgenommen. In einem umstrittenen Urteil erklärte ein Gericht in Boston solche Fotos am Mittwoch nur dann für illegal, wenn der Intimbereich «nackt oder teilweise nackt» zu sehen sei. Rund 48 Stunden später reagierte Gouverneur Patrick mit dem neuen Gesetz. (oku/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter