Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zurich-Chef

Annahme der SVP-Initiative hat Unsicherheit erhöht



Martin Senn, Chief Executive Officer Zurich Insurance Group Ltd, speaks during the second day of the St. Gallen Symposium, a platform for dialogue on key issues in management, the entrepreneurial environment and the interfaces between business, politics and civil society, at the university of St. Gallen, Switzerland, Friday, May 3, 2013. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Zurich-Chef Senn. Bild: KEYSTONE

Für den Konzernchef des Versicherers Zurich, Martin Senn, hat die Annahme der Initiative gegen die Masseneinwanderung die Unsicherheit für die Wirtschaft erhöht. Es sei aber noch zu früh, um genauere Einschätzungen abgeben zu können. 

«Alles darüber hinaus wären Spekulationen», sagte Senn während einer Telefonkonferenz zum Jahresergebnis der Zurich-Gruppe. Er hat sich als einer der ersten Konzernlenker eines grossen Schweizer Unternehmens zur Abstimmung und deren Folgen geäussert. (sda) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter