Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gefängnisrevolte

15 Polizisten zu je 48 Jahren Haft verurteilt – weil sie Gefangene ermordet hatten



Wegen der blutigen Niederschlagung einer Gefängnisrevolte in São Paulo vor mehr als 20 Jahren sind 15 brasilianische Militärpolizisten zu jeweils 48 Jahren Haft verurteilt worden. Damit ist der Prozess gegen insgesamt 79 Polizisten in diesem Fall abgeschlossen. 

Ein Gericht in der Metropole befand die Militärpolizisten am Mittwoch des Mordes an acht Häftlingen für schuldig. Der Prozess war das letzte von vier Verfahren gegen die Angeklagten. Zwei Polizisten starben im Laufe des Verfahrens, noch bevor gegen sie geurteilt wurde. 

Insgesamt 111 Häftlinge getötet

Bei dem Aufstand im Carandirú-Gefängnis waren im Oktober 1992 insgesamt 111 Häftlinge getötet und 87 weitere verletzt worden. Polizisten kamen nicht zu Schaden. 

Im April 2013 waren im ersten Verfahren 23 Polizisten zu einer Gefängnisstrafe von jeweils 153 Jahren verurteilt worden. Im August 2013 wurde eine Haftstrafe von jeweils 624 Jahren gegen 25 Polizisten verhängt. (rey/sda/afp) 

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter