Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grauer Frühling 2013

Boom bei Elektrovelos hat 2013 nachgelassen



Ein Elektrobike der Marke smart, fotografiert in einem Fachgeschaeft fuer E-Bikes in Zuerich am Donnerstag, 16. August 2012. Unter Elektrobikes oder E-Bikes werden Zweiraeder verstanden, die fuer die Fortbewegung Tretleistung benoetigen und zusaetzlich Unterstuetzung durch einen Elektromotor bieten. (KEYSTONE/Walter Bieri)

Bild: KEYSTONE

Das schlechte Frühlingswetter hat vergangenes Jahr die Nachfrage nach Velos gebremst. Total wurden 330'313 neue Fahrräder abgesetzt, das sind 5,3 Prozent weniger als im Vorjahr. Der Boom bei den Elektrovelos liess vorerst nach. Der Verkauf von E-Bikes nahm gegenüber dem Rekord von 2012 um 6,7 Prozent auf 49'362 Stück ab. 

Das Konzept eines Elektroantriebs in Verbindung mit Pedalkraft geniesse aber weiterhin eine hohe Akzeptanz, schreibt die Schweizerische Fachstelle für Zweiradfragen (SFZ) in ihrer am Mittwoch veröffentlichten Jahresbilanz. Jedes siebte in der Schweiz verkaufte Velo sei ein E-Bike. Total fahren auf Schweizer Strassen heute rund 230'000 Elektrovelos, in zehn Jahren werden es laut der Fachstelle über 500'000 sein. Für das laufende Jahr zeigt sich die Branche zuversichtlich. «Die Chancen stehen gut, dass sich Petrus im Frühling 2014 als gnädiger Wettermacher zeigen und der Zweiradbranche eine bessere Ausgangslage bereiten wird als 2013», schreibt die SFZ.  (rar/sda) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter