Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Valls bildet Regierung

Hollandes Ex Ségolène Royal in französische Regierung berufen 



FILE - In this Sept.12, 2012 file photo, France's Segolene Royal arrives for a meeting of the Regional Council presidents, at the Elysee Palace. Royal, French President Francois Hollande's former partner, has been named Wednesday April, 2, 2014 as Minister of Environment and Energy. (AP Photo/Francois Mori, File)

Bild: AP/AP

Der neue Premierminister Frankreichs Manuel Valls holt die frühere Lebensgefährtin von Präsident François Hollande in seine Regierung. Ségolène Royal werde Umwelt- und Energieministerin, liess Valls am Mittwoch in Paris ankündigen. Die 60-Jährige wird zum linken Flügel der Sozialisten gezählt und war Kandidatin im Präsidentschaftswahlkampf 2007. 

Bis zur Trennung im selben Jahr waren Hollande und Royal, die vier gemeinsame Kinder haben, fast drei Jahrzehnte lang ein Paar.  Zum Finanz- und Haushaltsminister wurde der bisherige Arbeitsminister Michel Sapin ernannt, wie der Generalsekretär des Elysée-Palastes, Pierre-René Lemas, am Mittwoch bekannt gab. Minister für Wirtschaft und Industrie wird der zum linken Flügel der Sozialisten zählende Arnaud Montebourg, der bereits Industrieminister war. 

Bisher leitete Pierre Moscovici das wichtige Wirtschaftsministerium. Ihre Ressorts behalten Aussenminister Laurent Fabius ebenso wie Verteidigungsminister Jean-Yves Le Drian. Zum neuen Innenminister als Nachfolger von Valls wurde der bisherige Budgetminister Bernard Cazeneuve ernannt. 

Die französischen Minister:

Premierminister Manuel Valls (51), bisher Innenminister 

Aussenminister Laurent Fabius (67), wie bisher Verteidigungsminister 

Jean-Yves Le Drian (66), wie bisher Innenminister 

Bernard Cazeneuve (50), bisher Haushaltsminister

Finanzminister Michel Sapin (61), bisher Arbeitsminister

Wirtschaftsminister Arnaud Montebourg (51), bisher Industrieminister

Umwelt- und Energieministerin Ségolène Royal (60), neu im Kabinett

Justizministerin Christiane Taubira (62), wie bisher

Erziehungsminister Benoît Hamon (46), bisher beigeordneter Minister für soziale Ökonomie

Sozialministerin Marisol Touraine (55), wie bisher

Arbeitsminister François Rebsamen (62), neu im Kabinett

Frauen-, Jugend und Sportministerin Najat Vallaud-Belkacem (36), bisher Frauenministerin und Regierungssprecherin

Ministerin für Staatsreform und öffentlichen Dienst Marylise Lebranchu (66), wie bisher

Kulturministerin Aurélie Filippetti (40), wie bisher

Landwirtschaftsminister und Regierungssprecher Stéphane Le Foll (54), bisher nur Landwirtschaftsminister

Wohnungsbauministerin Sylvia Pinel (36), bisher Tourismus

Überseeministerin George-Pau Langevin (65), wie bisher

(aeg/sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter