DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grossbritannien

Cameron sagt allen britischen Landesteilen mehr Rechte zu

21.09.2014, 11:53

Nach dem gescheiterten Unabhängigkeits-Referendum in Schottland hat Grossbritanniens Premierminister David Cameron allen Landesteilen mehr Selbstständigkeit versprochen.

«Die Menschen in Schottland werden mehr Entscheidungsgewalt über ihre Angelegenheiten haben. Daraus folgt, dass die Menschen in England, Wales und Nordirland genau so mehr Mitspracherecht in ihren Angelegenheiten haben müssen», kündigte Cameron am Sonntag auf Facebook an.

Vor der Entscheidung der Schotten über ihre Unabhängigkeit hatte Cameron ihnen versprochen, Kompetenzen von London nach Edinburgh zu verlagern, und damit grossen Ärger in seiner konservativen Partei ausgelöst.

Viele englische Politiker argumentieren, dass in diesem Fall schottische Abgeordnete im Unterhaus nicht mehr über englische Gesetze bestimmen sollten. England hat anders als Nordirland, Wales und Schottland kein eigenes Regionalparlament. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter