DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Grossraubtier

Wolf wandert aus Uri nach Deutschland aus



Ein Wolf italienischer Abstammung ist vom Kanton Uri nach Bayern in Deutschland weitergewandert. Jetzt soll sich das Tier in der Nähe von München aufhalten. Der Wolf riss im September 2013 im Kanton Uri auf der Etzlialp und Oberalp an der Grenze zum Kanton Graubünden zwei Dutzend Schafe. Im März 2014 tötete er eine Rothirschkuh bei Rosenheim im deutschen Oberbayern nahe der Grenze zu Österreich. Dies ergab ein Abgleich des Genprofils mit der schweizerischen Wolfsdatenbank.

Im April wurde zudem weiter nördlich von Rosenheim bei Erding in der Nähe von München ein Wolf fotografiert. Die Behörden vermuten auf Grund der relativ geringen Distanz, dass es sich um dasselbe Tier handeln könnte. 

Der von der Schweiz nach Deutschland gewanderte Rüde soll von Eltern aus der Wolfspopulation aus den Südwestalpen im Grenzbereich von Italien, Frankreich und der Schweiz stammen. In den deutschen Bundesländern Brandenburg und Sachsen sind bereits mehrere Rudel beheimatet. (dhr/sda) 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter