Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Keine verdächtigen Gegenstände in Flughafen Frankfurt gefunden



Nach der teilweisen Räumung eines Terminals am Flughafen Frankfurt hat die Polizei Entwarnung gegeben. Bei der Durchsuchung am Mittwochmorgen seien keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden, sagte ein Sprecher der Bundespolizei.

Ein Teil von Terminal 1 war geräumt worden, weil die Sicherheitskontrolle einer Frau nicht komplett abgeschlossen worden war. Die Passagierin wurde nach Angaben des Polizeisprechers ebenfalls gefunden und zu der Situation befragt.

Zunächst war nur bekannt, dass die Frau an der Kontrolle vor deren Abschluss weiterging. Unklar blieben aber die genauen Umstände. Der Sprecher wollte sich dazu nicht äussern.

Es sei kein Bombenalarm gewesen, betonte der Polizeisprecher. Er bestätigte aber den Einsatz eines Spezialfahrzeugs zur Bombenentschärfung. Dabei sei es aber um ein herrenloses Gepäckstück gegangen. Einen Zusammenhang mit dem Zwischenfall an der Sicherheitskontrolle gebe es nicht.

Die Kontrollen der Passagiere wurden wieder aufgenommen. Durch die Räumung wurde an Deutschlands grösstem Flughafen mit Verzögerungen im Flugverkehr gerechnet. Alle betroffenen Passagiere mussten erneut kontrolliert werden. (sda/afp/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter