Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

DER WUNSCHZETTEL DES RICHTERS

Bundesgericht will seine Kompetenzen ausweiten lassen



Die Beurteilungskompetenz des Bundesgerichts soll sachlich ausgedehnt und gleichzeitig auf wichtige Fragen beschränkt werden. Dies schlägt das Bundesgericht im Rahmen der laufenden Arbeiten zur Revision des Bundesgerichtsgesetzes vor.

Damit strebt das Bundesgericht eine Stärkung seiner verfassungsmässigen Funktion als oberste Gerichtsinstanz der Eidgenossenschaft an. Als zentralen Punkt schlägt das Gericht vor, den Zugang ans Bundesgericht zu erweitern. Die ordentliche Beschwerde soll künftig in zusätzlichen Gebieten des Zivilrechts und des öffentlichen Rechts möglich werden, wie es in einer Mitteilung des Bundesgerichts vom Donnerstag heisst. 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter