Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spektakuläre Rückkehr

Private investieren wieder in Griechenland



Historischer Tag für das krisengeplagte Griechenland: Vier Jahre nach dem ersten Hilferuf am Rande der Pleite hat sich die Regierung in Athen wieder erfolgreich Geld bei privaten Investoren beschafft. Nach Informationen aus Finanzkreisen konnte am Donnerstag eine fünfjährige Anleihe erfolgreich bei Anlegern untergebracht worden - und das zu unerwartet günstigen Konditionen. Den Informationen zufolge geht es um rund 3 Mrd. Euro, ebenfalls besser als erwartet.

Die Nachfrage nach den Anleihen war enorm. Es sollen Gebote über 20 Mrd. Euro eingegangen sein. Nach den Informationen werfen die Papiere eine Rendite etwa um die 5 Prozent ab. Das wäre überraschend niedrig. Zum Vergleich: In der Hochphase der Schuldenkrise lag die Rendite der zehnjährigen Papiere zeitweise bei über 30 Prozent. Allerdings sind 5 Prozent deutlich teurer, als die Zinsen, die Athen für internationale Hilfskredite zahlt. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter