Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Raumfahrt: Rekordzahl von Bewerbern für Astronautenjob bei der NASA



So viele Personen wie nie zuvor haben sich auf eine Stellenanzeige der NASA hin als Astronauten beworben. Rund 18'300 Bewerbungen gingen ein.

Das seien mehr als dreimal so viele wie bei der letzten Ausschreibung 2011 und auch deutlich mehr als der bisherige Rekord von 8000 Bewerbungen 1978. Dies teilte die US-Raumfahrtbehörde am Freitag mit, einen Tag nach Ende der Bewerbungsfrist.

Zu den Voraussetzungen für die Stelle gehören neben der US-Staatsbürgerschaft ein Bachelor-Abschluss in Ingenieurwissenschaften, Biologie, Physik, Computerwissenschaft oder Mathematik und mindestens drei Jahre damit verbundene Berufspraxis oder 1000 Flugstunden als verantwortlicher Pilot.

Ausserdem muss die bewerbende Person in einen Raumanzug hineinpassen, darf keine Höhenangst haben und sollte sich auf «weitere und längere Reisen» einstellen.

Es sei aber «überhaupt nicht überraschend», dass so viele US-Amerikaner persönlich dazu beitragen wollten «den Weg auf unserer Reise zum Mars zu bahnen», erklärte der frühere Astronaut und heutige NASA-Chef Charlie Bolden.

In den kommenden 18 Monaten wird die NASA acht bis 14 Glückliche auswählen, die zu Astronauten ausgebildet werden sollen. Ihre Namen werden Mitte 2017 bekannt gegeben.

Sie absolvieren dann ein zweijähriges Training, in dem sie unter anderem Russisch lernen werden, um mit den russischen Kollegen in der Internationalen Raumstation (ISS) kommunizieren zu können. (sda/dpa/afp)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen