DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
tote auf kiews strassen

Schweiz stoppt Waffenlieferungen an Ukraine

23.02.2014, 04:1223.02.2014, 15:41

Schweizer Firmen liefern seit Jahren Waffen an die ukrainische Polizei und Armee. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) hat zwischen 2009 und 2012 Ausfuhrgesuche in die Ukraine in der Höhe von über zwei Millionen Franken bewilligt, schreibt die «SonntagsZeitung». Ein Teil des Materials ging an private Unternehmen, ein Teil an die Sicherheitsorgane der Machthaber.

Die Toten auf Kiews Strassen veranlassten den Bund jetzt zum Handeln. Die Schweiz stellte sämtliche Waffenlieferungen in die Ukraine ein. Erwin Bollinger, Leiter Exportkontrollen und Sanktionen beim Seco, bestätigt gegenüber der «SonntagsZeitung»: «Wir bewilligen derzeit keine Gesuche für den Export von Kriegsmaterial in die Ukraine.» (rey)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter