Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit in Eurozone knapp unter 12,0 Prozent



Der Arbeitsmarkt in der Eurozone kommt trotz Konjunkturbelebung nur langsam in Schwung. Im Februar suchten 18,9 Millionen Menschen einen Job, wie die Statistikbehörde Eurostat am Dienstag mitteilte. Dies waren 35'000 weniger als im Januar und 166'000 weniger als vor einem Jahr.

Griechenland hält mit 27,5 Prozent (im Dezember) die rote Laterne. Ähnlich trüb sieht es mit 25,6 Prozent auf dem Jobmarkt in Spanien aus. In Italien kletterte die Arbeitslosigkeit mit 13 Prozent auf den höchsten Stand seit 1977. Die niedrigste Arbeitslosenquote im Euroraum gibt es - nach einheitlichen Berechnungen - in Österreich mit 4,8 Prozent. Knapp dahinter liegen Deutschland mit 5,1 Prozent und Luxemburg mit 6,1 Prozent. (whr/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter