Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Während Sie schliefen

Australien findet neue Trümmerteile +++ Kokain-Paket an den Vatikan +++ Michigan stoppt Homo-Ehen

Auch wenn Sie die Augen zumachen, brauchen Sie keine Angst zu haben, etwas zu verpassen. watson hält Ausschau nach News und aktuellen Ereignissen. Im Ticker ist das Wichtigste für Sie zusammengefasst.  



Schicke uns deinen Input
Roman Rey
5:56
Erdrutsch in Washington tötet 3 Menschen
epa04136951 A handout image released by the Washington State Patrol shows emergency workers assisting at the scene of a mudslide which destroyed several homes and killed at least three people in Oso, Washington, USA, 22 March 2014.  EPA/WASHINGTON STATE PATROL / HANDOU BETTER QUALITY RETRANSMISSION HANDOUT EDITORIAL USE ONLY/NO SALES
Ein gewaltiger Erdrutsch hat im US-Staat Washington mindestens drei Menschen das Leben gekostet. Fünf weitere wurden verletzt, darunter ein sechs Monate altes Baby, sagte die Sprecherin des Bezirks Snohomish, Shari Ireton. Mindestens sechs Häuser wurden zerstört.

Die Schlammlawine aus Schmutz, Bäumen, Felsen und anderem Schutt hatte eine geschätzte Länge von 1,6 Kilometern. Auslöser waren offenbar heftige Regenfälle. Der Erdrutsch blockierte die Bundesstraße 520 nahe der Stadt Oso sowie einen örtlichen Fluss. Es wurde mit Überschwemmungen in der Region gerechnet. Oso liegt rund 90 Kilometer nördlich von Seattle.


4:18
Nordkoreas Militär setzt Raketentests fort
Nordkoreas Militär hat nach südkoreanischen Angaben seine jüngste Raketentestreihe auch am Sonntag fortgesetzt. Am frühen Morgen seien 16 Raketen von kurzer Reichweite an der Ostküste Nordkoreas in Richtung offenes Meer geschossen worden.

Die Raketen seien etwa 60 Kilometer weit geflogen, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap unter Berufung auf Militärkreise. Vermutlich habe es sich um Raketen desselben Typs wie am Samstag und eine Woche zuvor gehandelt, als Nordkorea jeweils mehr als zwei Dutzend Raketen abgefeuert habe.
3:42
Vier Tote bei Sprengstoffanschlag auf Drogenklinik in Kolumbien
Bei einem Bombenanschlag auf eine gerade eröffnete Entzugsklinik in der kolumbianischen Stadt Medellín sind am Samstag vier Menschen getötet und 16 weitere verletzt worden. Ein Patient trug den Sprengstoff vermutlich unwissentlich in einer Tasche.

Die Bombe sei offenbar per Telefon ferngezündet worden, sagte ein Polizeisprecher. Der noch nicht identifizierte Patient befindet sich unter den vier Todesopfern.
2:53
Ein Toter bei Krawallen in Venezuela
Tausende Anhänger und Gegner der venezolanischen Linksregierung sind in der Hauptstadt Caracas erneut auf die Strasse gegangen. Die Opposition forderte am Samstag die Freilassung zweier Bürgermeister, die wegen ihrer Beteiligung an Protesten festgenommen worden waren.

Nach unbestätigten Medienberichten wurde am Samstag in der Stadt Mérida im Venezuelas Westen ein Mann bei Zusammenstössen zwischen Demonstranten, Polizei und bewaffneten Gruppen erschossen.
Anti-government protesters run from tear gas during a protest against Nicolas Maduro's government in San Cristobal March 22, 2014. Two Venezuelans died from gunshot wounds during protests against Maduro, witnesses and local media said on Saturday, pushing the death toll from almost two months of anti-government protests to 33. REUTERS/Carlos Eduardo Ramirez (VENEZUELA - Tags: POLITICS CIVIL UNREST)
2:43
MH370: Auch Australien spricht von weiteren Funden
Im Indischen Ozean sind nach Angaben des australischen Ministerpräsidenten Tony Abbott «mehrere kleine Objekte» gesichtet worden, die zum verschollenen Flugzeug der Malaysia Airlines gehören könnten. Abbott zeigte sich am Sonntag optimistisch.

Neuen Auftrieb bei der Fahndung nach Wrackteilen gaben insbesondere chinesische Satellitenbilder. Die am Dienstag aufgenommenen und am Samstag veröffentlichten Aufnahmen zeigten schwimmende Objekte 120 Kilometer von der Stelle entfernt, an der bereits zuvor verdächtige Teile geortet worden waren.
REFILE - CLARIFYING FLIGHT NUMBER OF AIRCRAFT

A still image taken from video on March 22, 2014 shows an image of an object spotted in the southern Indian Ocean by the Gaofen-1 high-resolution optical Earth observation satellite of CNSA (China National Space Administration). Chinese satellites have spotted objects floating in the southern search area for the missing Malaysia Airlines Flight MH370 aircraft that could be debris and has sent ships to investigate, Malaysia said on Saturday.  REUTERS/CCTV via REUTERS TV (OUTER SPACE - Tags: ENVIRONMENT TRANSPORT TPX IMAGES OF THE DAY DISASTER) ATTENTION EDITORS - THIS PICTURE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. REUTERS IS UNABLE TO INDEPENDENTLY VERIFY THE AUTHENTICITY, CONTENT, LOCATION OR DATE OF THIS IMAGE. FOR EDITORIAL USE ONLY. NOT FOR SALE FOR MARKETING OR ADVERTISING CAMPAIGNS. THIS PICTURE IS DISTRIBUTED EXACTLY AS RECEIVED BY REUTERS, AS A SERVICE TO CLIENTS. NO SALES. NO ARCHIVES. CHINA OUT. NO COMMERCIAL OR EDITORIAL SALES IN CHINA
1:37
Michigan stoppt Homo-Ehen wieder
Am Freitag wurde im US-Staat Michigan die Homo-Ehe erlaubt. Jetzt, nur einen Tag später, hat ein Berufungsgericht des Bundes sie vorerst wieder verboten. Bis zu einer endgültigen Entscheidung, die frühestens am Mittwoch fallen soll, dürfen gleichgeschlechtliche Paare damit nicht mehr heiraten.

Die ersten Paare hatten sich aber schon kurz nach der Entscheidung vom Freitag das Ja-Wort gegeben. In mindestens vier Landkreisen wurden Dutzende gleichgeschlechtlicher Paare getraut, bevor die Erlaubnis aufgehoben wurde.
Frank Colasonti Jr (L) and James Barclay Ryder, who have been together 26 years, hold their marriage license outside the Oakland County courthouse after being married by County Clerk Lisa Brown in Pontiac, Michigan March 22, 2014. Michigan's ban on same-sex marriage violates the U.S. Constitution and must be overturned, a federal judge ruled on Friday.    REUTERS/Rebecca Cook (UNITED STATES - Tags: POLITICS SOCIETY)
1:26
Deutscher Zoll findet Kokain-Paket für den Vatikan
Der deutsche Zoll hat nach Informationen der «Bild am Sonntag» eine Drogenlieferung aus Südamerika abgefangen, die für den Vatikan bestimmt war. Beamte entdeckten am 19. Januar am Flughafen Leipzig-Halle 340 Gramm Kokain in flüssiger Form - abgepackt in 14 Kondomen. Der Schwarzmarktwert des Rauschgifts soll bei gut 40'000 Euro (48'000 Franken) liegen.

Der deutsche Zoll übergab die Drogen einem Polizisten des Vatikanstaats in Rom. Die Falle schnappte indes bislang nicht zu: Niemand versuchte, das Paket abzuholen. Die deutschen Ermittler gehen laut der Zeitung inzwischen davon aus, dass der unbekannte Empfänger einen Tipp bekommen hat und die Aktion verraten wurde.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter