Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Italien

Renzi muss weiter auf Regierungsauftrag warten



epa04076162 Democratic Party (PD) leader and Florence Mayor, Matteo Renzi (C), is pictured during a ceremony at the Palazzo Vecchio in Florence, Italy, 14 February 2014. Italian Prime Minister Enrico Letta was due to chair his final cabinet meeting before handing in his resignation to President Giorgio Napolitano on 14 February 2014. Letta, who took office in late April, is expected to make way for the leader of his centre-left Democratic Party (PD), Matteo Renzi, who won backing from party colleagues to pull the plug on the government.  EPA/MAURIZIO DEGL' INNOCENTI

Matteo Renzi amtet seit 2009 als Bürgermeister von Florenz. Bild: EPA/ANSA

Im Kampf um den Premierposten muss sich der Vorsitzende von Italiens Demokratischer Partei (PD), Matteo Renzi, gedulden. Nach zweitägigen Konsultationen fordert Staatspräsident Giorgio Napolitano, dass sich die Parteien mehr Zeit für Regierungsgespräche nehmen.

Der 39-jährige Matteo Renzi gilt als Favorit für den Posten des Regierungschefs. Allerdings ist noch nicht ganz klar, welche Parteien seine Koalition unterstützen werden. (mbu/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter