DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
ZUM THEMA NACHTZUEGE STELLEN WIR IHNEN HEUTE FOLGENDES NEUES BILDMATERIAL DES NIGHTJETS DER  OESTERREICHISCHEN BUNDESBAHNEN, OEBB, ZUR VERFUEGUNG --- A Deutsche Bahn train (left) and an OEBB Nightjet night train travelling from Zurich, Switzerland, to Hamburg, Germany, pictured at Basel SBB railway station, Switzerland, on November 19, 2018. (KEYSTONE/Christian Beutler)

Der Nachtzug nach Budapest hatte stundenlange Verspätung symbolBild: KEYSTONE

Über 100 Passagiere mussten nach S-Bahn-Crash in Zürich im Zug schlafen



Kleine Ursache, grosse Wirkung: Zwei leere S-Bahnen stiessen am Donnerstagabend bei der Serviceanlage Zürich-Herdern zusammen. Wie die SBB am Freitagabend mitteilten, wurde ein Lokführer leicht verletzt.

Durch den Unfall wurden mehrere S-Bahn-Kompositionen und der Nachtzug nach Budapest auf einem Abstellfeld blockiert. Über 100 Reisende mussten darum die Nacht in einem Railjet der ÖBB verbringen, der eigens auf einem Gleis abgestellt wurde. Die Passagiere seien betreut worden und hätten ihre Reise am frühen Morgen antreten können, so die SBB weiter.

Bei der Kollision entgleisten drei S-Bahn-Wagen. Es entstand ein Sachschaden in unbestimmter Höhe an den beiden Zügen und an den Bahnanlagen. Das beschädigte Gleis wird am Wochenende repariert. Die Arbeiten sollten aber keine Auswirkungen auf den Reiseverkehr haben.

(amü)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Fliegen ist nicht immer am günstigsten

Der Bedarf an Nachtzügen steigt

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter