DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Somalia

Somalische Islamisten ermorden fünften Abgeordneten in diesem Jahr



Kämpfer der islamistischen Al-Shabaab-Miliz haben am Freitag in Somalia nach eigenen Angaben den fünften Abgeordneten in diesem Jahr umgebracht. Ein Milizensprecher sagte der Nachrichtenagentur AFP, der Abgeordnete sei «auf Anordnung Allahs» getötet worden.

Alle anderen Abgeordneten sind laut dem Sprecher ebenfalls «legitime Ziele». Bewaffnete Männer hatten auf Scheich Adan Maseer, den Vorsitzenden des Finanzausschusses im Parlament, geschossen, als dieser nach dem Freitagsgebet eine Moschee in Mogadischu verliess. 

Der Al-Shabaab-Sprecher Abdiaziz Abu Musab sagte, das Parlament habe der «Stationierung fremder Soldaten in Somalia zugestimmt» – eine Anspielung auf den Einsatz von Truppen des Nachbarlands Äthiopiens sowie der Afrikanischen Union. Die Abgeordneten seien ausserdem massgebliche Stützen der «widerrechtlichen» Regierung in Mogadischu.

Seit dem Sturz von Machthaber Siad Barre im Jahr 1991 herrscht in Somalia Bürgerkrieg. Eine funktionierende Staatsgewalt im gesamten Land gibt es nicht. Die Al-Shabaab-Miliz kontrollierte über Jahre weite Teile im Zentrum und Süden des ostafrikanischen Landes. 

Die Regierungsarmee und mit ihr verbündete Truppen aus anderen Ländern vertrieben sie zuletzt aber aus Mogadischu und anderen grösseren Städten. Die Untergrundgruppe verübt aber weiterhin regelmässig Anschläge auf Behörden und Sicherheitskräfte. (viw/sda/afp)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter