DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

YouTuber geben Bibelzitate als Koranverse aus

philipp dahm, laurent aeberli



Es ist schon ein Kreuz mit diesen alten religiösen Schriften: Jeder pickt sich die Passagen heraus, die gerade die eigene Haltung bestärken. Nehmen wir nur mal die Bibel: Da sollst du einerseits deinen nächsten lieben wie dich selbst. Dann wird wieder aufgerechnet: Auge um Auge, Zahn um Zahn. 

Beim Koran ist das nicht anders. Auch wenn eine Sure besagt «Es gibt keinen Zwang in der Religion», zitieren sowohl Mohammed-Hardliner wie auch Anti-Muslime ausschliesslich Passagen aus dem Buch, die Intoleranz, Frauenfeindlichkeit und Gewalt predigen.

Warum nicht mal die Gemeinsamkeiten betonen? Genau das haben niederländische YouTuber getan: Sie haben – sagen wir – diskussionswürdige Zitate aus der Bibel genommen und so getan, als kämen sie aus dem Koran. Über die Passanten, die sie dazu befragt haben, muss also gesagt werden: «Vater, vergib ihnen, sie wissen nicht, was sie tun!»

So schnell wird aus der Bibel ein Koran:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Das Koran-Kalkül des Duos Dit Is Normaal ist voll aufgegangen: Die beiden YouTuber haben sich besonders markige Stellen in der Bibel herausgesucht, mit denen sie ihre Mitbürger in einer Fussgängerzone konfrontieren. Zum Beispiel aus dem 1. Timotheusbrief: «Eine Frau lerne in der Stille mit aller Unterordnung. Einer Frau gestatte ich nicht, dass sie lehre, auch nicht, dass sie über den Mann Herr sei, sondern sie sei still.»

Und solche Sachen stehen im «Koran»:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Heavy!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

«Das klingt lächerlich», meint ein Passant über die Zitate. «Wie kann man sowas nur glauben?», fragt eine ältere Dame. Und eine junge Frau sagt: «Die Hände von Leuten abhacken ... Nun, so sind sie offenbar nun mal.» Und zwei junge Kerle denken, dass es eine Gesellschaft negativ beeinflusst, wenn sie mit so einer Religion aufwächst.

Die Reaktionen darauf:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Die YouTuber fordern die Befragten auch auch, den vermeintlichen Koran mit der Bibel zu vergleichen. Die Schrift Mohammeds sei «aggressiver», antwortet einer. Das Buch der Christen «hat viel Positives in sich», bekundet eine andere. Dort gebe es auch ein viel besseres Frauenbild, legt eine Passantin nach. Und bekräftigt: «Es ärgert mich, dass einige Leute in diesen alten Schriften die absolute Wahrheit sehen.»

Ja, ja, der Koran ist VIEL aggressiver:

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Doch dann öffnen die YouTuber ihr und den anderen die Augen: Wo Koran draufsteht, ist Bibel drin. Die Überraschung ist jeweils so gross, als würde Wasser in Wein verwandelt. Die Reaktion eines jungen Mannes fasst die Moral dieser Geschicht' am besten zusammen: «Es dreht sich einfach alles um Vorurteile. Ich selbst versuche immer, nicht voreingenommen zu sein, aber offensichtlich bin ich es doch.»

Erwischt!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif via youtube

Der Clip – 4,3 Millionen Klicks in 4 Tagen

abspielen

Video: YouTube/Dit Is Normaal

Im Gegensatz dazu: 31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben

1 / 33
31 Szenen, die uns den Glauben an die Menschheit zurückgeben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter