Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Tod in der Zelle

Tunesischer Häftling erhängt sich
im Waadtland



Ein 21-jähriger Häftling aus Tunesien hat sich am Donnerstagnachmittag in der Haftanstalt La Croisée in Orbe im Waadtland umgebracht. Der Mann hätte in zehn Tagen seine mehrmonatige Freiheitsstrafe abgesessen gehabt.

Der Tunesier habe sich in seiner Zelle mit Hilfe seiner Kleidung erhängt, teilte die Kantonspolizei Waadt mit. Trotz sofortiger Alarmierung des medizinischen Personals und der Rega sowie einstündiger Reanimationsversuche sei es nicht gelungen, den Mann wiederzubeleben.

Zum Zeitpunkt des Suizids befand er sich alleine in seiner Zelle. Der Häftling wäre wegen Raubes, versuchten Diebstahls und Verstössen gegen das Betäubungsmittelgesetzes inhaftiert worden. Die Staatsanwaltschaft leitete eine Untersuchung ein. (kad/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter