DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Protest gegen Regierungschefin

Demonstranten belagern Shinawatra-Firmen in Bangkok



Anti-government protesters gather outside a business building owned by SC Asset Corp during a rally in Bangkok February 20, 2014. Protesters campaigning for nearly four months to oust Thai Prime Minister Yingluck Shinawatra turn their fire on businesses linked to her wealthy family. Around 500 protesters gathered outside the north Bangkok offices of SC Asset Corp, a property developer controlled by the Shinawatra family, waving Thai flags and blowing whistles. REUTERS/Athit Perawongmetha (THAILAND - Tags: POLITICS CIVIL UNREST BUSINESS)

Belagerung: Firmen des Clans der Regierungschefin Yingluck Shinawatra sollen lahmgelegt werden.  Bild: Reuters

Aus Protest gegen den Clan von Regierungschefin Yingluck Shinawatra sind in Bangkok mehrere tausend Demonstranten vor den Sitz mehrerer Shinawatra-Firmen gezogen. Sie pfiffen auf ihren Trillerpfeifen und skandierten Parolen gegen die Familie.

Die Demonstrierenden werfen der Familie Korruption und Untergrabung demokratischer Institutionen vor. Sie stürmten das Gebäude allerdings nicht. Protestanführer Suthep Thaugsuban hat seine Anhänger aufgerufen, die Firmen der Milliardärsfamilie lahmzulegen. Er betrachtet Yingluck als Marionette ihres Bruders Thaksin, der 2006 vom Militär gestürzt worden war und die Regierung aus dem Exil gängelt. Er will sie zum Rücktritt zwingen. Suthep führt seit November Proteste auf Bangkoks Strassen an. Als die Polizei am Dienstag mehrere Protestgelände räumen wollte, kam es zu blutigen Zusammenstössen. Fünf Menschen wurden erschossen. (rar/sda)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter