DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mbappé positiv auf Coronavirus getestet ++ Williams nach hartem Kampf im Viertelfinal

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.



Mbappé positiv auf das Coronavirus getestet

Kylian Mbappé lieferte einen positiven Test auf das Coronavirus ab. Der Stürmer von Paris Saint-Germain verpasst somit am Dienstagabend die Nations-League-Partie gegen Kroatien.

Der 22-jährige Franzose ist unter anderen nach Neymar, Marquinhos oder Di Maria der siebte PSG-Spieler, der positiv getestet wurde. Am Samstag erzielte Mbappé den Siegestreffer der Franzosen im Nations-League-Spiel in Schweden. (sda/afp)

France's Kylian Mbappe looks on during the UEFA Nations League soccer match between Sweden and France at Friends Arena, Saturday, Sept. 5, 2020, in Stockholm, Sweden. (Jessica Gow/TT via AP)
Kylian Mbappe

Bild: keystone

Serena Williams nach hartem Kampf im Viertelfinal

Serena Williams nimmt immer stärker Kurs auf ihren 24. Grand-Slam-Titel. Nach einem starken Auftritt gegen Maria Sakkari steht sie am US Open ebenso im Viertelfinal wie Naomi Osaka.

Grand Slam ist nicht gleich Vorbereitungsturnier: Serena Williams revanchierte sich im US-Open-Achtelfinal gegen die Griechin Sakkari (WTA 22) eindrücklich für die Niederlage vor zehn Tagen beim ebenfalls in New York ausgetragenen Turnier von Cincinnati. Brach sie da gegen Sakkari nach verlorenem Tiebreak im dritten Satz mit 1:6 völlig ein, kämpfte sie sich diesmal nach einem 0:2-Rückstand zurück und setzte sich am Ende nach knapp zweieinhalb Stunden 6:3, 6:7 (6:8), 6:3 durch. (sda/dpa)

Swiss Ice Hockey in den roten Zahlen

Die Jahresrechnung von Swiss Ice Hockey für das Geschäftsjahr 2019/20 schliesst mit einem Minus von 143'909 Franken. Gemäss der Medienmitteilung liegt der Grund für den Verlust in der Coronavirus-Krise.

Der Meisterschaftsabbruch hatte zur Folge, dass die Erträge aus der TV-Vermarktung und den Sponsoring-Partnerschaften tiefer ausfielen als budgetiert. Ein grösseres Minus sei aber durch ein konsequentes Treten auf die Kostenbremse vermieden worden.

Die Absage der Heim-WM hatte aus finanzieller Sicht auch einige Vorteile. So fiel der Entschädigungsaufwand für Schiedsrichter und Funktionäre tiefer aus als im Vorjahr. Auch wurden keine WM-Prämien fällig. (sda)

ARCHIV – ZUR BEKANNTGABE DES BUNDESRATS ZUR FINANZIELLEN UNTERSTUETZUNG DER EISHOCKEY- UND FUSSBALL-LIGEN IN DER HOEHE VON 350 MILLIONEN FRANKEN STELLEN WIR IHNEN FOLGENDES BILDMATERIAL ZUR VERFUEGUNG - Das Logo der Swiss Ice Hockey Federation (SIHF) fotografiert an der Swiss Ice Hockey Awards 2016 Night, am Freitag, 5. August 2016, in der Kursaal Arena in Bern. (KEYSTONE/Manuel Lopez)

Bild: KEYSTONE

French Open reduziert Zuschauerzahl um fast die Hälfte

Das in den Herbst verschobene French Open reduziert die zugelassene Zuschauerzahl weiter. Die Anlage im Westen von Paris soll täglich maximal 11'5000 Zuschauenden, aufgeteilt in drei Sektoren, empfangen können. Im ursprünglichen Corona-Konzept waren bis zu 20'000 Fans pro Tag vorgesehen. Tickets gibt es nur für die drei Hauptplätze, das freie Herumgehen zu anderen Courts wird nicht möglich sein.

Beim Grand-Slam-Turnier, das in diesem Jahr vom 27. September bis 11. Oktober geplant ist, gibt es ausserdem ein striktes Hygienekonzept für die Spielerinnen und Spieler. Dieses sieht vor, dass sämtliche Spielerinnen und Spieler in zwei Hotels in der Nähe des Stade Roland-Garros logieren müssen. «Ohne Ausnahme», wie Turnierdirektor Guy Forget betont.

Getestet werden die Spielerinnen und Spieler ein erstes Mal bei der Ankunft. Fällt dieser negativ aus, erhalten sie ihre Akkreditierung. Nach 72 Stunden folgt ein zweiter Test, danach alle fünf Tage, solange ein Akteur im Turnier ist. (sda/afp)

FILE - In this June 10, 2018 file photo, the crowd watch Austria's Dominic Thiem serving to Spain's Rafael Nadal during the men's final match of the French Open tennis tournament at the Roland Garros stadium,in Paris. Spectators will be allowed at the French Open later this month despite the growing number of coronavirus cases in the country, organizers said on Monday as they unveiled the health protocols for the clay-court Grand Slam tournament. The event will take place at Roland Garros stadium in western Paris from Sept. 27 after being postponed from its May date due to the pandemic. (AP Photo/Christophe Ena, File)

Es war einmal ein volles Stadium: Im Juni 2018 spielten Dominic Thiem und Rafael Nadal am French Open in Paris. Bild: keystone

Mahrez und Laporte mit Corona infiziert

Zwei weitere Fussballstars haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Manchester City teilt mit, dass Riyad Mahrez und Aymeric Laporte positiv getestet worden sind. Beide würden keine Symptome zeigen, sie befänden sich derzeit in Selbstisolation. (ram)

Olympia 2021 «mit oder ohne Coronavirus»

Die um ein Jahr auf 2021 verschobenen Olympischen Spiele in Tokio sollen im kommenden Sommer auf jeden Fall stattfinden. John Coates, der Vizepräsident im Internationalen Olympischen Komitee, sagte der Nachrichtenagentur AFP: «Es werden die Spiele, die das Covid bezwungen haben, das Licht am Ende des Tunnels.» Sie sollen stattfinden, egal ob «mit oder ohne» Coronavirus.

Die japanischen Behörden haben in der Vergangenheit klargemacht, dass sie keine weitere Verschiebung wünschen. «Wir werden Athleten haben, die aus Region kommen, in denen das Coronavirus unter Kontrolle ist, und andere aus Risikogebieten», blickte Coates voraus. Auch die Frage nach der möglichen Zuschauerzahl stellt sich die Arbeitsgruppe. Derzeit sind die Grenzen zu Japan für Ausländer mehrheitlich geschlossen. (ram/sda/afp)

epa08651921 (FILE) - A giant Olympic rings monument is seen at dusk at Odaiba Marine Park in Tokyo, Japan, 25 March 2020 (reissued 07 September 2020). John Coates, Vice-president of the International Olympic Committee, has confirmed that the Tokyo Olympic Games will proceed, with or without COVID-19, in 2021.  EPA/FRANCK ROBICHON

Bild: keystone

Osaka souverän im Viertelfinal

Naomi Osaka, die Siegerin von 2018, erreichte beim US Open die Viertelfinals ohne Probleme. Nachdem sie in der Runde zuvor gegen die ukrainische Teenagerin Marta Kostjuk zweieinhalb Stunden lang hatte kämpfen müssen, kam der Achtelfinal-Sieg gegen die Estin Anett Kontaveit locker zustande. Beim 6:3, 6:4 musste Osaka der Weltranglisten-21. keinen Breakball zugestehen. Im Viertelfinal bekommt es Osaka nun mit der Amerikanerin Shelby Rogers (WTA 93) zu tun. Diese setzte sich in drei Sätzen gegen Petra Kvitova durch, die in der Weltrangliste gut 80 Ränge besser klassiert ist als Rogers.

Bei den Männern erreichte der Kanadier Denis Shapovalov seinen ersten Grand-Slam-Viertelfinal. Der 21-Jährige setzte sich gegen den Belgier David Goffin mit 6:7 (0:7), 6:3, 6:4, 6:3 durch. Als erster Kanadier steht Shapovalov damit beim US Open unter den letzten acht. Dort trifft er auf den Spanier Pablo Carreño Busta, der von der Disqualifikation von Novak Djokovic profitierte. (ram/sda)

Naomi Osaka, of Japan, celebrates after winning a match against Anett Kontaveit, of Estonia, during the fourth round of the US Open tennis championships, Monday, Sept. 7, 2020, in New York. (AP Photo/Frank Franklin II)

Bild: keystone

Dallas Stars starten mit Sieg

Die Dallas Stars haben den ersten Schritt Richtung erster Stanley-Cup-Final seit 20 Jahren gemacht. Den Texanern reichte im ersten Playoff-Halbfinal gegen die Vegas Golden Knights ein einziger Treffer zum Sieg. Der Schwede John Klingberg traf schon in der 3. Minute zum 1:0. Danach mühten sich die Golden Knights vergeblich und lange Zeit sehr unglücklich ab. (ram/sda)

abspielen

Klingbergs goldener Treffer. Video: streamable

Pierre Gasly zog in Monza das grosse Los

Der chaotisch verlaufene, zweimal neutralisierte und zwischenzeitlich unterbrochene Grand Prix von Italien brachte ein völlig unerwartetes Verdikt. Der Franzose Pierre Gasly im AlphaTauri siegte vor dem Spanier Carlos Sainz im McLaren und dem Kanadier Lance Stroll im Racing Point.

Die erste Safety-Car-Phase, ausgelöst durch den im Haas-Auto stehengebliebenen Kevin Magnussen, verleitete den zu jenem Zeitpunkt klar führenden Lewis Hamilton wie Antonio Giovinazzi im Alfa Romeo zu einem unerlaubten Boxenstopp, der eine happige Strafe nach sich zog. Der Weltmeister musste sich deshalb mit Platz 7 bescheiden. Sein Teamkollege Valtteri Bottas belegte Platz 5. Max Verstappen im Red Bull schied aus. Kimi Räikkönen verpasste trotz des Chaos die Punkteränge erneut. Der Finne wurde Dreizehnter, Giovinazzi Sechzehnter. (abu/sda)

epa08648939 French Formula One driver Pierre Gasly of Scuderia AlphaTauri Honda in action during the qualifying session of the Formula One Grand Prix of Italy at the Monza race track, Monza, Italy 05 September 2020. The 2020 Formula One Grand Prix of Italy will take place on 06 September 2020.  EPA/Mark Thompson / Pool

Bild: keystone

Formel-1-Team Renault wird in Alpine umbenannt

Das Formel-1-Team Renault startet ab der kommenden Saison unter dem Namen Alpine. Dies teilten die Franzosen am Sonntag am Rande des Grand Prix von Italien in Monza mit. Die Umbenennung ist Teil eines Unternehmensumbaus, den der neue Chef Luca de Meo vornimmt.

Alpine ist eine französische Sportwagenmarke, die seit den Siebzigerjahren zu Renault gehört. «Wir nutzen die Formel 1 als Plattform, um eine Marke zu verkaufen, die wir innerhalb der Gruppe weiterentwickeln wollen», sagte de Meo. Der bisherige Renault-Teamchef Cyril Abiteboul kümmert sich künftig auch um die Marke Alpine. (abu/sda)

Racing Point zieht im Formel-1-Kopierstreit Einspruch zurück

Im Streit um angeblich illegale Kopien von Bauteilen hat das scharf kritisierte Formel-1-Team Racing Point den Einspruch gegen seine Bestrafung zurückgezogen. Alle an dem Verfahren beteiligten Parteien hätten erkannt, «dass es einen Mangel an Klarheit in den Regularien gab und dass wir diese nicht absichtlich gebrochen haben», schrieb der Rennstall am Sonntag vor dem Grand Prix von Italien in Monza.

Da die Vieldeutigkeit der Regularien nun ausgeräumt sei, hat sich Racing Point «im breiteren Interesse des Sports» entschlossen, seinen Einspruch zurückzuziehen. Das Verfahren sei eine «Ablenkung für uns und die anderen Teams gewesen». Racing Point war von den Sportkommissaren des Automobil-Weltverbandes FIA zu einem Abzug von 15 WM-Punkten und 400'000 Euro Busse verurteilt worden. (abu/sda)

Racing Point driver Sergio Perez of Mexico steers his car during the qualifying session at the Monza racetrack in Monza, Italy, Saturday, Sept.5, 2020. The Italian Formula One Grand Prix will be held on Sunday. (Matteo Bazzi, Pool via AP)

Bild: keystone

Thiem steht im Achtelfinal

Der an der Nummer 2 gesetzte Österreicher Dominic Thiem überstand den ersten ernsthaften Test beim US Open sicher. Der 27-Jährige setzte sich gegen Marin Cilic, den Sieger von 2014, mit 6:2, 6:2, 3:6, 6:3 durch. Thiem trifft nun im Achtelfinal auf den jungen Kanadier Félix Auger-Aliassime, der bislang in New York einen starken Eindruck hinterliess.

Im Frauentableau erreichten die Australian-Open-Siegerin Sofia Kenin und die zweifache US-Open-Finalistin Victoria Asarenka die Achtelfinals sicher. Die 21-jährige Amerikanerin Kenin bezwang die Tunesierin Ons Jabeur 7:6 (7:4), 6:3. Asarenka gewann gegen die Polin Iga Swiatek 6:4, 6:2. Die Weissrussin hatte ihre gute Form schon vor dem US Open beim Turnier von Cincinnati mit dem Titelgewinn unter Beweis gestellt. (jaw/sda)

Dominic Thiem, of Austria, serves to Marin Cilic, of Croatia, during the third round of the US Open tennis championships, Saturday, Sept. 5, 2020, in New York. (AP Photo/Frank Franklin II)

Dominic Thiem im Spiel gegen Marin Cilic. Bild: keystone

New York Islanders sind letzter Halbfinalist

Die New York Islanders haben sich als letztes Team für die Playoff-Halbfinals in der NHL qualifiziert. Sie gewannen das siebte und entscheidende Spiel der Serie gegen die Philadelphia Flyers mit 4:0 und stehen erstmals seit 1993 im Final der Eastern Conference. Dort trifft der vierfache Stanley-Cup-Sieger auf die Tampa Bay Lightning.

Einen entscheidenden Anteil am Erfolg hatte der deutsche Goalie Thomas Greiss, der für das siebte Spiel den zuletzt nicht mehr überzeugenden russischen Stammkeeper Semjon Warlamow ersetzte. Dem 34-jährigen Greiss gelangen 16 Paraden zum Shutout. (jaw/sda)

New York Islanders left wing Anders Lee (27), defenseman Adam Pelech (3) and goaltender Thomas Greiss (1) celebrate after defeating the Philadelphia Flyers after third-period NHL Stanley Cup Eastern Conference playoff hockey game action in Toronto, Saturday, Sept. 5, 2020. (Frank Gunn/The Canadian Press via AP)

Die New York Islanders feiern ihren Sieg gegen die Philadelphia Flyers. Bild: keystone

Steigerungslauf von Serena Williams

Die sechsmalige US-Open-Siegerin Serena Williams kämpfte sich nach Satzrückstand gegen Sloane Stephens, die Turniersiegerin von 2017, in die Achtelfinals. Es war das erste Duell zwischen den beiden auffälligsten amerikanischen Tennisspielerinnen seit fünf Jahren – «ein unglaublich interessantes Spiel», wie Serena Williams befand, denn «Stephens ist eine US-Open-Siegerin, und du gewinnst kein Grand-Slam-Turnier, wenn du nicht sehr, sehr, sehr, sehr gut bist».

Sloane Stephens war auch diesmal wieder sehr, sehr gut. Aber nur eine knappe Stunde lang. Stephens führte 6:2, 2:2, ehe Serena Williams zehn der letzten zwölf Games gewann. Nach 106 Minuten verwandelte Williams, die einen regelrechten Steigerungslauf hinlegte, ihren ersten Matchball. (abu/sda)

Serena Williams, of the United States, reacts after defeating Sloane Stephens, of the United States, during the third round of the US Open tennis championships, Saturday, Sept. 5, 2020, in New York. (AP Photo/Seth Wenig)

Bild: keystone

Folge watson Sport auf Facebook
Die neusten Resultate, die witzigsten Memes, die spannendsten Hintergrundstorys! Ob Fussball, Eishockey, Tennis, Ski oder andere Sportarten – alles ist dabei.

Schenk uns deinen Like!
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

60 Sportfotos, die unter die Haut gehen

So würden sich deine Fussball-Stars in der Badi verhalten

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter