Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Sprengsatz unter Jeep

Nach Anschlag auf Golanhöhe: Israel beschiesst Syrien



epa04131048 An Israeli army officer comforts a wounded Israeli soldier after he is unloaded form an army helicopter at a landing base in Haifa's Rambam Hospital, in northern Israel, 18 March 2014. Four Israeli soldiers were wounded when an explosion detonated near their jeep as they were patrolling Israel's border with Syria near Majdal Shams in the Golan Heights. One of the soldiers wounded was in 'serious' condition the army reported, and said they responded with artillery fire targeting Syrian army positions.  EPA/AVISHAG SHAR YASHUV ISRAEL OUT

Ein verletzter Soldat wird geborgen. Bild: Keystone

Wieder ein Zwischenfall an der syrischen Grenze zu israelisch kontrolliertem Gebiet. Unbekannte zünden einen Sprengsatz und verletzten israelische Soldaten. Israel antwortet mit Artilleriefeuer. 

Bei einem Anschlag auf eine israelische Patrouille auf den Golanhöhen haben Unbekannte vier Soldaten verletzt, einen davon schwer. Der Sprengsatz sei unter dem Jeep der Soldaten explodiert, die am Sperrzaun zu Syrien entlang fuhren, teilte das Militär in Tel Aviv am Dienstag weiter mit. 

Zur Vergeltung nahm die israelische Artillerie militärische Ziele in Syrien unter Feuer. Ob es dabei Opfer gab, war zunächst unbekannt. Israel hatte die syrischen Golanhöhen 1967 erobert und später annektiert. Syrien fordert das Gebiet zurück. (jas/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter